Noyer sieht Notwendigkeit weiterer Bankenregulierung

28. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

Der Chef der französischen Nationalbank und EZB-Ratsmitglied, Christian Noyer, hat im Rahmen einer Finanzkonferenz Teilen der Finanzbranche vorgeworfen, wieder solche Risiken einzugehen, die zur jüngsten Finanzkrise geführt hätten. Eine Rückkehr zur „Business as usual“-Mentalität sei eines der größten Risiken für den Bankensektor. Die jüngsten, guten Ergebnisse der Banken bedeuten nach Meinung Noyers nicht, dass keine Reformen mehr nötig seien (Quelle: Frankfurter Rundschau, Reuters).

 


Tags: ,

Keine Kommentare möglich.