Prozyklizität im Kreditsystem und die Geldpolitik der Notenbanken

5. November 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

Der ehemalige Chefvolkswirt der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), William R. White, äußert sich in einem Gastbeitrag für die Börsen-Zeitung zur Ausgestaltung der künftigen Finanzmarktregulierung und beleuchtet dabei insbesondere die Steuerungsmöglichkeiten durch die Zentral- und Notenbanken. So müsse überlegt werden, wie diese Institutionen Kreditexzesse mittels ihrer Geldpolitik verhindern können (Prozyklizität im Kreditsystem). White betont: „Ernsthaft sollte man sich zumindest mit der Frage beschäftigen, ob es Aufgabe der Geldpolitik ist, sich einer sich aufbauenden Kreditblase entgegenzustemmen.“ Diese Diskussion könne zwar „peinliche Fragen“ nach der Mitschuld der Notenbanken an der aktuellen Krise aufwerfen: „Sie aber müssen gestellt werden, wenn ähnliche Probleme in Zukunft vermieden werden sollen.“

 


Tags: , , ,

Keine Kommentare möglich.