Kreditklemme: Commerzbank setzt auf neues Scoring-Modell / Mappus will Basel II aussetzen

20. November 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers11Wie das Wirtschaftsmagazin „Capital“ berichtet, sieht Markus Beumer, Firmenkundenvorstand der Commerzbank, Finanzierungsengpässe auf die deutsche Wirtschaft zukommen.
„Die größten Probleme entstehen bei den Firmenkunden, wenn der Aufschwung kommt“, so seine Warnung unter Verweis auf die Schwierigkeiten, langfristige Investitionen zu finanzieren. Die Optionen der Banken diese Problematik zu beheben, sind nach Ansicht des Magazins jedoch beschränkt. Dennoch versuche die Commerzbank nun mithilfe eines neuen Scoring-Modells, verstärkt die Zukunftsfähigkeit der Geschäftsmodelle von Kunden testen. „Wer diese Bewertung besteht, erhält auch eine Kreditzusage, selbst wenn die Bonität nicht ganz ausreichend ist“, erklärt Beumer. Die Basel II-Regularien sind nach „Capital“-Meinung jedoch weiter zu beachten: „Je riskanter das Darlehen, desto höher muss die Rücklage sein.“

Auch der designierte baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) will proaktiv gegen eine mögliche Kreditklemme vorgehen – sieht allerdings Basel II als entscheidenden Ansatzpunkt. Gegenüber dem Handelsblatt verdeutlichte er, dass er sich für eine Aussetzung der Eigenkapitalregeln stark machen will. „Ich sehe im Vorgehen der Amerikaner ein Vorbild: Die Erfinder von Basel II setzen Basel II mehr oder weniger außer Kraft“, erklärte der Politiker. Wenn nächstes Jahr die Konjunktur anziehe, werde es viele Unternehmen geben, die zwar die Krise überstanden, dafür aber einen großen Teil ihrer Reserven aufgezehrt hätten. „Dann wird genau das Katastrophenjahr 2009 Grundlage für die Kreditausreichung“, so Mappus.

Seine Aussagen werden von verschiedenen Medien aufgegriffen. „Mappus will sich gegen Kreditklemme stemmen“, titelt die „Heilbronner Stimme“ und die Nachrichtenagenturen Reuters und AP verweisen darauf, dass Mappus mit seiner Forderung noch weiter gehe, als es die neue schwarz-gelbe Koalitionsregierung in Berlin vorhat. Im Koalitionsvertrag sprechen FDP und Unionsparteien lediglich davon, die „in den Basel-II-Eigenkapitalregeln angelegten prozyklischen Wirkungen“ abmildern zu wollen. Mappus kündigte an, seinen Vorschlag zur Aussetzung von Basel II Anfang des Jahres in Berlin einbringen zu wollen. Denn: Es gelte zu verhindern, dass Basel II zum „absoluten Hemmnis für eine Aufwärtsbewegung“ wird.

Erst gestern berichteten wir über die Kritik von Europaparlamentariern der Union an den schwarz-gelben Plänen zur Basel II-Abmilderung (vgl. RMRG vom 19.11.). Ohne eine Abstimmung auf europäischer Ebene könne die deutsche Regierung hier nur wenig erreichen.

 


Tags: , , , , , , ,

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] zu machen, stößt derweil auf Kritik der SPD, berichtet das „Schwäbische Tagblatt“ (vgl. RMRG vom 20.11.). Der Landtagsfraktionschef der Sozialdemokraten, Claus Schmiedel, forderte Mappus auf, den [...]