Grüne plädieren für Einführung einer nationalen Leverage Ratio

22. Juni 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Die Börsen-Zeitung veröffentlicht die Inhalte eines Gesprächs mit Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, zum Thema Finanzmarktregulierung. Zentrale Schwäche des deutschen Finanzplatzes sei die schwache Kapitalisierung der deutschen Banken, stellte Schick fest. Die internationalen Verhandlungen zu Basel III dauerten zu lang und zeigten bereits Verwässerungstendenzen. „Man muss nicht auf Basel warten“, betonte Schick, und plädierte für die Einführung einer nationalen Leverage Ratio zur Begrenzung des Verschuldungsgrads der Banken. Er ließ jedoch offen, welche Höhe für eine Leverage Ratio ideal sei, und verwies auf einen entsprechenden „Lernprozess“.

 


Tags: , , , ,

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] 90/Die Grünen, seinen Plan zur Einführung einer nationalen Leverage Ratio für Banken (vgl. RMRG vom 22.6.). Ein hoher Eigenkapitalpuffer deutscher Banken müsse Priorität deutscher Finanzmarktpolitik [...]