Schärfere Regulierung: Goldman plant Abspaltung des Eigenhandels

9. August 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Die US-Finanzbranche zeigt offenbar erste Reaktionen auf das vor 14 Tagen in Kraft getretene Gesetz zur Finanzregulierung. Wie das Handelsblatt mit Bezug auf US-Fernsehberichte mitteilt, plane beispielsweise Goldman Sachs die Ausgliederung der Eigeninvestitionen in Private Equity und Hedge-Fonds in einen eigenständigen Fonds. Dieser solle zusätzlich Kapital von außen aufnehmen. Die Financial Times Deutschland erkennt: „Goldman zerlegt sich selbst“. Auch die Großbank Citigroup habe sich bereits von milliardenschweren Beteiligungsengagements getrennt, merkt das Handelsblatt weiter an. Hintergrund ist die so genannte „Volcker Rule“, die vorgibt, dass die Institute künftig maximal drei Prozent ihres Kernkapitals in Hedge-Fonds und Private Equity investieren dürfen.

 


Tags: , , ,

Keine Kommentare möglich.