Japaner nehmen Risikoverhalten der Investmentbanken unter die Lupe

16. August 2010 | Von | Kategorie: Riskmanagement

Die japanische Finanzaufsicht führt nach Bericht der Börsen-Zeitung ein neues Aufsichtsorgan zur Überwachung des Risikoverhaltens von Investmentbanken ein. Als Erstes sollen Goldman Sachs, Morgan Stanley und Nomura Holdings überprüft werden, verlautete es demnach aus informierten Kreisen. Die Aufseher sollen offenbar prüfen, dass die Banken keine Risiken eingehen, die ihre japanischen Sparten gefährden. Dazu solle ein Inspektoren-Team den japanischen Derivatehandel sowie den Eigenhandel der drei Institute prüfen.

 


Tags: , , , , ,

Keine Kommentare möglich.