USA orientieren sich an verzögerter Basel III-Agenda Europas

9. August 2012 | Von | Kategorie: Top News

usbaselNutzen die USA die Trödelei der Europäer bei der Einführung von Basel III für ein eigenes, neues Agenda-Setting?
Die US-Aufseher haben die Kommentierungsphase für ihre Vorschläge zur Umsetzung schärferer Eigenkapitalregeln für Banken (Stichwort Basel III) ausgeweitet. Ursprünglich sollte die Diskussionsphase zu den entsprechenden Vorlagen der US-Notenbank Fed, der Einlagensicherung FDIC und des Office of the Comptroller of the Currency am 7. September enden. Nun wird die Möglichkeit zur Einreichungen von Kommentierungen durch die Marktakteure jedoch bis zum 22. Oktober verlängert. Auffällig bei dieser Terminsetzung: Genau an diesen Tag wird nach jetzigem Informationsstand im Europaparlament die finale Abstimmung über die europäische Umsetzung des Basel III-Regelwerks (CRD IV) erwartet. Zuvor war diese Abstimmung infolge von Unstimmigkeiten zwischen den gesetzgebenden EU-Institutionen Parlament, Ministerrat (Ecofin) und Kommission bereits zweimal verschoben worden. Der Basel III-Berichterstatter im Europaparlament, Othmar Karas, hatte jüngst erkennen lassen, dass auch er mit einer Verschiebung der Basel III-Einführung in Europa rechnet (vgl. RMRG vom 31.7.). Er beschrieb einen Einführungszeitraum für CRD IV zwischen dem 1. Januar und dem 1. Juli 2013.

Ob die längere Kommentierungsphase in den USA tatsächlich zu einer verzögerten Regelimplementierung führt – so wie etwa das heutige „Handelsblatt“ warnt („USA verzögern Einführung von Basel-III-Regeln“) – steht noch nicht fest. Offenbar wollen die US-Regulatoren jedoch die europäischen Festlegungen abwarten, um mögliche Wettbewerbsverzerrungen für die US-Bankenbranche abmildern zu können. So wird auf europäischer Seite noch über die Deckelung von Manager-Boni und die Liquiditätsanforderungen an Banken im Rahmen von Basel III diskutiert (Quellen: Market News International, Handelsblatt).

 


Tags: , , , , , , , ,

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] in den USA aus – hier scheint man erst die europäische Beschlussfassung abwarten zu wollen (vgl. RMRG vom 9.8.). Doch auch Europa hängt bei der Basel III-Umsetzung hinter dem Zeitplan zurück: Die [...]

  2. [...] von Kommentierungen durch die Marktakteure bis zum 22. Oktober verlängert worden (vgl. RMRG vom 9.8.). (Quellen: Reuters, Market Watch) Tags: American Bankers Association, Andrew Haldane, Bank of [...]

  3. [...] Schon die Kommentierungsphase zu den Regelvorschlägen wurde außer Plan erweitert (vgl. RMRG vom 9.8.). Die massive Kritik aus Politik und Finanzbranche an Basel III habe nun zu der Verschiebung [...]