Neue IT-Tools für das Risikomanagement von Unternehmen

10. September 2012 | Von | Kategorie: IT & Risk

it_backsideAnbieter von IT- und Online-Lösungen für das Risikomanagement von Unternehmen gehen aktuell mit Neuerungen an den Start.
In einem Round-Up stellen wir Ihnen die Angebote jeweils kurz vor: Der niederländische Anbieter BWise hat heute die Erweiterung seiner Software-Lösung zur Einhaltung der BilMoG-Vorschriften im Bereich IKS (Internes Kontrollsystem) und Risikomanagement angekündigt. „Das BilanzrechtsModernisierungsGesetz (BilMoG) fordert von kapitalmarktorientierten Unternehmen den Aufbau eines Internen Kontrollsystems (IKS) und verlangt darüber hinaus, dass diese in der Lage sind, die Wirksamkeit des Internen Kontroll-, Risikomanagement- und Revisionssystems nachzuweisen“, teilt der Anbieter mit. Mit der neuesten Version der BWise Plattform sollen Funktionalitäten für erweiterte Bewertungsmöglichkeiten gegeben werden, um so die Einhaltung der BilMoG-Anforderungen hinsichtlich der Prüfung des IKS, sowohl mit Self-Assessments als auch mit unabhängigen Prüfungen, zu gewährleisten.

Indes offeriert der Anbieter Corvil ein neues Tool für das Management von Technologierisiken in der Handelsinfrastruktur von elektronischen Handelshäusern. Durch das bereits bestehende Produkt CorvilNet soll dieses Segment des betrieblichen Risikomanagements durch die Bereitstellung von zusätzlichen, unabhängigen Barrieren und Kontrollpunkten gegen technologiebezogene Gefahren gestärkt werden. Nach Mitteilung des Unternehmens können Handelsfirmen und Börsen die Corvil-Technologie als ein unabhängiges und paralleles Überwachungssystem nutzen, „um zu bestätigen, dass ihr Verhalten im Handel innerhalb der erwarteten Toleranzgrenzen liegt“. „Wo Handelsverhalten ungewöhnliche oder unerwartete Merkmale aufweist, Grenzen verletzt werden oder irgendwelche der Vielzahl von Metriken ausgelöst werden, können Notfallabläufe aktiviert werden“, heißt es zur Erklärung.

Der Versicherungsmakler Aon bietet Unternehmen derweil die Chance, dass eigene Risikomanagement einer kostenlosen Online-Überprüfung zu unterziehen. Dazu wurde der so genannte „Aon Risk Maturity Index“ entworfen, über den der Entwicklungsgrad des Risikomanagements eines Unternehmens dargestellt werden könne. Hierbei sei auch der anonyme Vergleich mit dem Wettbewerbsumfeld des jeweiligen Unternehmens möglich. Den Ablauf der Bewertung beschreibt Aon wie folgt: „Im ersten Schritt wird das Risikomanagement des Unternehmens erfasst und bewertet. Dafür werden online Fragen zu den Themen Risikomanagementprozesse, unternehmensweite Organisationsstruktur und Risikoverständnis beantwortet. Sobald der Fragebogen ausgefüllt wurde, erhält der Manager umgehend ein erstes Ergebnis. Das Risikomanagement seines Unternehmens wird dabei auf einer Skala von eins bis fünf bewertet. Im zweiten Schritt … erhält der Risikomanager eine detaillierte Auswertung der Fragen, eine Einordnung der Bewertung im globalen Marktvergleich und Empfehlungen zur Verbesserung des Risikomanagements.“

Die Online-Präsenzen der Anbieter finden Sie nachfolgend aufgelistet:

www.bwise-grc.de
www.corvil.com
www.aon.com/germany/ueber-aon/presse/aon-risk-maturity-index.jsp

 


Tags: , , , , , , , ,

Keine Kommentare möglich.