SPD befeuert Diskussion um Trennbanken – Deutsche Bank im Visier

19. September 2012 | Von | Kategorie: Top News

Trennbanken, Deutsche Bank, SPD, Steinbrück, BankenaufspaltungDie Debatte um die Aufspaltung von Großbanken könnte weiter an Fahrt gewinnen.
Wie mehrere Agenturen übereinstimmend und mit Verweis auf Informationen der „Zeit“ berichten, wird sich der potenzielle SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in einem Konzeptpapier zur Regulierung der Finanzmärkte für eine Abtrennung der Handelsaktivitäten einer Bank von deren Einlagengeschäft aussprechen. Jedoch sehe das Konzept keine radikale Spaltung von Investmentbanking und Privatkundengeschäft vor – vielmehr können die Institute beide Geschäftsbereiche unter dem Dach einer Holding weiter betreiben. Das Holding-Modell solle gewährleisten, dass etwa „die Deutsche Bank ihre Finanzprodukte aus einer Hand anbieten kann. Dies wäre bei einer radikalen Zerschlagung nicht der Fall“, heißt es im Bericht von „Dow Jones Newswires“. „Die SPD will die Deutsche Bank zu einem radikalen Umbau zwingen“, so dennoch das Fazit der Nachrichtenagentur.

Indes wehrt sich der Privatbankenbankenverband BdB gegen radikale Eingriffe ins Geschäftsmodell der Finanzinstitute. „Die Universalbanken müssen erhalten werden”, wird BdB-Hauptgeschäftsführer Michael Kemmer im „Handelsblatt“ zitiert. Dennoch erkennt die Zeitung bei den Geldhäusern eine „gewisse Bereitschaft zu Veränderungen“. Laut Kemmer könnten die Banken mit einer konzerninternen Abschottung des Privatkundengeschäfts vom Investmentbanking „irgendwie leben”. Inwiefern die signalisierte Flexibilität des BdB mit den Vorstellungen Steinbrücks korreliert, wird sich nach Veröffentlichung des Konzepts zeigen. Die Pläne sollen am kommenden Dienstag in der SPD-Bundestagsfraktion vorgestellt und danach veröffentlicht werden. Bei der Erstellung des Konzepts seien u.a. der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel und der ehemalige Bundesbankvorstand Hans-Helmut Kotz involviert gewesen, notiert „Dow Jones Newswires“.

 


Tags: , , , , , , ,

Keine Kommentare möglich.