Karas kämpft um pünktliche Einführung von Basel III in Europa

5. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Basel III

Othmar Karas, Verhandlungsführer des Europaparlaments für die Bankenregulierung, drängt auf eine schnelle Verabschiedung der Umsetzung der Basel III-Eigenkapitalrichtlinien in Europa. „Meine Ungeduld wächst. Wenn es nach dem Parlament ginge, wären die neuen Kapitalvorschriften schon längst fertig. Ich hoffe, dass es zu keinen weiteren Verzögerungen kommt und wir die Verhandlungen bis Ende des Monats abschließen können”, erklärte Karas, der bei diesem Zeitplan auch von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble unterstützt wird. Dies teilte Karas im Anschluss an ein Gespräch mit Schäuble am heutigen Tag in Berlin mit. Die so genannten Trilog-Verhandlungen zwischen Europaparlament, dem zuständigen EU-Ministerrat und der EU-Kommission über die Eigenkapital- und Liquiditätsregeln waren lange Zeit festgefahren. Mitte September hatte sich dann ein Kompromiss auf dem Weg zur EU-Richtlinie CRD IV abgezeichnet. Bei einer zeitnahen Einigung könnte der geplante Einführungszeitpunkt der Regularien zum Jahresstart 2013 formal wohl noch gewahrt werden – inwiefern eine tatsächliche Verbindlichkeit für die Banken greifen wird, erscheint hingegen fraglich (vgl. RMRG vom 20.9.).

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.