BVR: Basel III-Sonderbehandlung für Mittelstandskredite möglich

10. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Basel III

Nach Aussage des Präsidenten des Bundesverbands der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Uwe Fröhlich, könnte Mittelstandskrediten bei der Umsetzung der Basel III-Eigenkapitalregeln in Europa eine geringere Risikogewichtung zugeordnet werden. Für Ausleihungen an Unternehmen könne dann weiterhin die Risikobewertung von Basel II angewendet werden, gibt „Bloomberg“ die heutigen Aussagen Fröhlichs auf einer Veranstaltung in Frankfurt wieder. Dies sei der aktuelle Informationsstand des Verbandschefs zu den laufenden Verhandlungen zur Finalisierung der Eigenkapitalrichtlinie CRD IV. Wird dies tatsächlich im Trilog-Verfahren zwischen Europaparlament, dem zuständigen EU-Ministerrat und der EU-Kommission so umgesetzt, werden die Warnungen der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA vor einem „Risiko-Rabatt“ für Unternehmenskredite seitens der genannten Institutionen ignoriert (vgl. RMRG vom 28.9.).

In ihrer heutigen Ausgabe hatte die „Financial Times Deutschland“ bereits berichtet, dass bei der Umsetzung von Basel III in Großbritannien ebenfalls Sonderregeln für Ausleihungen an Unternehmen geplant sind (vgl. unser heutiger Bericht).

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.