Bessere Marktrisiko-Überwachung für Pensionskassen

11. Oktober 2012 | Von | Kategorie: IT & Risk

Die Finanzdienstleister von BNP Paribas Securities Services haben eine neue Anwendung für das Risikomanagement in Pensionskassen an den Markt gebracht. Nach Mitteilung des Anbieters soll den Kassen damit die ganzheitliche Überwachung des Marktrisikos der Portfolios ermöglicht werden. Die Anwendung ist eine Zusatzoption zu der auf Pensionskassen zugeschnittenen „MasterSuite“ von BNP Paribas Securities Services. Das Tool soll durch die Ermittlung des Marktrisikos jedes einzelnen Wertpapiers das Marktrisiko des gesamten Portfolios mit größerer Genauigkeit berechnen. Bislang erfolge diese Berechnung oftmals auf Grundlage von Einzelberichten aus verschiedenen externen Quellen, heißt es bei dem Anbieter.

Im Zuge der Präsentation erklärte Dietmar Rössler, Head of Client Segment Asset Owners, BNP Paribas Securities Services: „Durch die anhaltende Instabilität der Finanzmärkte in Kombination mit der zunehmenden Regulierung ändert sich die Herangehensweise der Pensionskassen an Risiken grundlegend. Es wird immer wichtiger, die Wertentwicklung unabhängig von externen Beratern der Pensionskassen zu überwachen. Die Asset Manager übernehmen einen aktiveren Ansatz bei der Risikosteuerung.”

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.