IT-Systemtests bei Banken und Versicherungen mit Reibungsverlusten

21. November 2012 | Von | Kategorie: IT & Risk

Viele Banken und Versicherungen haben einer Studie der PPI AG zufolge Probleme, eine geeignete Testumgebung für die Überprüfung ihrer IT-Systeme herzustellen. Bislang fänden die IT-Systemtests noch überwiegend manuell oder semi-manuell statt und seien von zeitlichen Verzögerungen und häufigen Korrekturphasen geprägt, heißt es in der Studie „Testmanagement – Durchführung von Systemtests in Banken und Versicherungen“. Ursächlich für die Probleme sei häufig die mangelhafte Zusammenarbeit zwischen IT- und Fachabteilungen. Die Bedeutung dieser Systemüberprüfungen ist dabei im Bewusstsein der Finanzunternehmen fest verankert: „Fehlerhafte und unsichere Software, Systemausfälle und die Vernachlässigung regulatorischer Anforderungen werden von 70 Prozent der Banken und Versicherungen als Risikofaktoren wahrgenommen“, heißt es in der Mitteilung zur Studie.

Die Autoren plädieren für eine Testautomatisierung, mit der eine Überprüfung der IT-Systeme „schneller, kostengünstiger, qualitativ hochwertiger und mit einer höheren Testabdeckung“ durchgeführt werden könnte.

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.