Bankenverband will Basel III-Absage, sollten USA die Regeln kippen

22. November 2012 | Von | Kategorie: Basel III

Der Bundesverband deutscher Banken (BdB) hat nach Bericht der „Börsen-Zeitung“ die Erwartung geäußert, dass auch Europa die Einführung der Eigenkapitalregeln Basel III absagt, wenn die Regularien in den USA nicht umgesetzt werden. Die dortigen Aufsichtsbehörden haben die Implementierung der Bankenvorgaben auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Diese Entscheidung hatte erhebliche Unruhe in der europäischen Finanzbranche und Politik ausgelöst (vgl. RMRG vom 20.11.). BdB-Präsident Andreas Schmitz teilte jedoch mit, dass die US-Regierung nach seinem Kenntnisstand bislang auch weiter an Basel III festhalte. Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret äußerte gestern sein Unverständnis über die Verzögerung und neuerliche grundsätzliche Zweifel an dem Regelwerk in den USA. Er wies darauf hin, dass US-Vertreter bei der Aushandlung des Eigenkapitalakkords im Baseler Ausschuss beteiligt waren und die Vorgaben mit verabschiedet haben. „Niemand würde verstehen, warum der größte Finanzmarkt der Welt plötzlich seinen eigenen Weg bei den Kapitalregeln ginge”, so der Bundesbanker.

 


Tags: , , ,

Keine Kommentare möglich.