Brüssel fordert zu Bewertung der Aufsichtsbehörden auf

29. April 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Wie die „Börsen-Zeitung“ berichtet, müssen sich die europäischen Aufsichtsbehörden für Banken (EBA), Versicherungen (EIOPA) und Märkte (ESMA) einer öffentlichen Bewertung unterziehen. Die EU-Kommission habe eine Befragungsrunde gestartet, um Finanzkonzerne und andere Interessierte über die bisherige Arbeit der EU-Behörden zu konsultieren, so das Blatt. So soll eingeschätzt werden, ob EBA oder EIOPA zu wenige, oder aber zu viele Kompetenzen besäßen. Vor allem interessiere die EU-Kommission, ob die Ämter bisher ihrem Auftrag gerecht geworden seien, ob ihre technische Hilfe nützlich gewesen sei sowie ob ihre Arbeit zur angestrebten Konvergenz der Aufsichtskulturen innerhalb der EU beigetragen habe und sie so ihre Funktion als Moderator in Konflikten erfüllt habe. Die Ergebnisse der Befragung, die bis Mitte Juli laufe, dienen laut „Börsen-Zeitung“ anschließend als Basis für einen bilanzierenden Report. Dieser wiederum könnte gesetzliche Korrekturen auslösen.

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.