Leverage Ratio: Weil einfach einfach einfacher ist

13. Juni 2013 | Von | Kategorie: Basel III

Die „Süddeutsche Zeitung“ beschäftigt sich mit dem Pro und Contra der unlängst von Deutsche-Bank-Chef Anshu Jain befeuerten Debatte um eine Schuldengrenze für Banken. Die neu entflammte Diskussion um eine feste Verschuldungsobergrenze für Banken (Leverage Ratio) mache ihn und die gesamte Bankenlobby nervös, heißt es, zumal die Banker gedacht hätten, das Thema sei nun „vom Tisch“. Doch Regulatoren und Politiker – insbesondere Die Grünen – lassen an dem Punkt nicht locker. Sodann geht der Autor der Frage nach der immer größeren Komplexität der Regulierung nach und fordert dabei eine Vereinfachung: „Banken dürfen komplex bleiben, die Aufsicht aber braucht simple Regeln.“ Schlussendlich wird in dem Beitrag auch Kritik am Eigenkapitalregelwerk Basel III geäußert, da diesem ein „dehnbarer Kapitalbegriff“ zugrunde liege.

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.