Schmalere Banken-Boni

25. Juni 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Schmalere Banken-Boni – Um durchschnittlich 10 % sind die Gesamtvergütungen der Spitzenbanker in Europa und in den USA im Jahr 2012 gefallen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf das Beratungsunternehmen Equilar. „Bleibt ein durchschnittliches Gehalt von immer noch 11,5 Mio. US-Dollar, umgerechnet 8,8 Mio. Euro.“ Die Summenwürden sich jeweils zusammensetzen aus dem Fixgehalt, den Bonus-Zahlungen und anderen Vergütungen, heißt es. (Süddeutsche Zeitung, 25.6.2013/Seite 18)

 


Tags:

Keine Kommentare möglich.