Deutsche Bank attackiert FDIC

26. Juni 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Das „Handelsblatt“ berichtet heute von heftiger Kritik des Co-Vorstandschefs der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, an den gestrigen Unterstellungen der US-Einlagensicherung FDIC, wonach die Deutsche Bank massiv unterkapitalisiert und zudem ihre Berechnungsmethoden beim Kapital kritikwürdig seien. Das sei „ein unerhörter Vorgang, dagegen werden wir uns zur Wehr setzen“, erklärte der Manager vor 2.000 Gästen auf dem CDU-Wirtschaftsrat in Berlin. Fitschen reagierte damit auf eine Untersuchung der US-Einlagensicherung FDIC. „Diese hatte nicht wie üblich die Kernkapitalquote internationaler Banken nach den Basel-III-Regeln betrachtet, sondern das Eigenkapital der Banken ins Verhältnis zur Bilanzsumme gesetzt (Leverage Ratio)“, beschreibt das „Handelsblatt“ die Hintergründe. Laut FDIC-Chef Thomas Hoenig sei die Deutsche Bank „schrecklich unterkapitalisiert“.

 


Tags: , , , ,

Keine Kommentare möglich.