FAS: „Noch mehr Halunken“ in der Bankenbranche

1. Juli 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ beschäftigt sich mit den jüngsten Skandalen bei Vatikanbank, Anglo Irish Bank und „noch mehr Halunken“ und fordert vor diesem Hintergrund eine noch stärkere Regulierung. Das Fazit des Autors lautet denn auch: „Moralisieren erleichtert die Seele des zornigen Bürgers, nützt ansonsten aber nicht viel. Es ist in vielen Jahrhunderten den besten Moralisten nicht gelungen, die Schlechtigkeit der Menschen abzuschaffen, da nützt auch der dreiundzwanzigste ‚Kulturwandel‘ nichts. Besser wäre es, die Banken so zu regulieren, dass auch Halunken dort wenig anrichten können.“ Vorschläge gebe es genügend, so etwa eine „radikale Erhöhung des Eigenkapitals“. Das dämpfe die Risikofreude und schone im Ernstfall das Geld der Steuerzahler.

 


Tags: , ,

Keine Kommentare möglich.