Kulturwandel bei der Deutschen Bank weiter in der Diskussion

16. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Der laufende Kulturwandel bei der Deutschen Bank bewegt weiterhin Kommentatoren und Analysten. In einem ausführlichen Beitrag beschäftigt sich heute auch das „Handelsblatt“ mit dem aktuellen Stand des Themas. Aus Sicht des Autors komme der Prozess voran, „erste Pflöcke wurden bereits eingeschlagen. An voraussichtlich sechs Werten soll sich die Bank ausrichten: Konzentration auf den Kunden, Integrität beziehungsweise Rechtschaffenheit, Partnerschaft, nachhaltiger Erfolg statt kurzfristiger Profit, Innovation sowie Unternehmergeist.“ Weiterhin schreibt das Blatt, dass eine aktuell im Magazin „Focus“ veröffentlichte Maßnahmen-Liste noch nicht endgültig sei und möglicherweise noch Ergänzungen hinzukämen. Bei der Deutschen Bank, so heißt es zudem weiter, würde man mittlerweile sehr genau darauf achten, dass auch die Mitarbeiter im Vertrieb und in den Filialen auf den Ruf des Hauses achten. Zudem stehe das Thema Kulturwandel „ganz oben“ auf der Agenda der beiden Vorstandschefs Anshu Jain und Jürgen Fitschen. Denn der Kulturwandel soll dafür sorgen, „dass sich das Image des größten deutschen Geldhauses wieder nachhaltig verbessert.“ Abschließend wird Co Chef Anshu Jain noch mit folgender Aussage zitiert: „Wir haben noch einen langen Weg vor uns – einen Weg, der Zeit braucht.“

 


Tags: , ,

Keine Kommentare möglich.