Leere Versprechungen?

18. Juli 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Ein „Handelsblatt“-Kommentator kritisiert die jüngst vorgestellten Bankenregulierungspläne der britischen Regierung. Nach Ansicht der Autorin übe sich die britische Regierung mit ihren aktuellen Plänen nur im „verbalen Säbelrasseln“. Tatsächlich seien dabei die anvisierten harten Strafen für das Fehlverhalten von Bankern kaum umzusetzen: „Es wird schwierig bis unmöglich, einen einzelnen Bankmanager vor Gericht zur Verantwortung zu ziehen für Entscheidungen, die ein Vorstandsgremium gemeinsam getroffen hat. Noch schwieriger dürfte es werden, bankenspezifische Straftaten zu definieren und in Gesetze zu gießen“, heißt es.

 


Tags:

Keine Kommentare möglich.