Bonusdeckel – Benachteiligung für europäische Banken

22. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Wegen der von der EU vorgeschriebenen Boni-Deckelung hält die Unternehmensberatung Mercer europäische Banken für benachteiligt. Die „Börsen-Zeitung“ berichtet unter Berufung auf Mercer, dass die Obergrenze für Bonuszahlungen demnach die Institute bei der Anwerbung von Mitarbeitern außerhalb ihres Heimatmarkts gegenüber Wettbewerbern aus den USA und aus Schwellenländern benachteilige. Ausführlich fasst das Blatt im Folgenden diese und weitere Ergebnisse der Umfrage von Mercer LLC zusammen. An der Umfrage nahmen dem Blatt zufolge u.a. BNP Paribas, UBS, HSBC, Credit Suisse und Deutsche Bank teil.

 


Tags: , , , , , , ,

Keine Kommentare möglich.