Financial Times sieht verbindliche Leverage Ratio am Horizont

15. August 2013 | Von | Kategorie: Basel III

Die heutige „Financial Times“ beschäftigt sich mit dem international zu beobachtenden Regulierungstrend, dem Verschuldungsgrad der Banken verstärktes Augenmerk zu widmen. Hintergrund: Als Folge der Finanzkrise habe sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Eigenkapitalregeln, die etwa auf bankinterne Risikomodellierungen setzen, womöglich zu wenig Absicherung für neuerliche Krisen böten. Hier könne die Kennziffer der „Leverage Ratio“ (Verschuldungsgrenze) Abhilfe schaffen, da eine Risikogewichtung der Assets einer Bank ausgeblendet werde. Die Geldhäuser (z.B. Deutsche Bank) würden diesen Regulierungstrend jedoch kritisieren, da sie ihre Geschäftsmodelle mit der Leverage Ratio nicht vollumfänglich berücksichtigt sehen und Wettbewerbsnachteile auf internationaler Ebene befürchten, schreibt der Autor. Die „Financial Times“ gibt im Folgenden zahlreiche Expertenstimmen zu dem Themenkomplex wieder – so auch die Kritik der Bundesbank an diesem Regulierungsansatz.

 


Tags: , ,

Keine Kommentare möglich.