Regulierungs-Showdown in Washington

8. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Bei den zeitgleich Ende dieser Woche in Washington stattfindende Veranstaltungen (Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds, Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs aus den G-20-Staaten und die Jahrestagung des internationalen Bankenverbands IIF) wird die internationale Finanzmarktregulierung eines der zentralen Themen sein, berichtet das „Handelsblatt“. Dem Blatt zufolge werde dabei die deutsche Delegation bei Wünschen nach schnellen Fortschritten hin zur Bankenunion in Europa eher auf der Bremse stehen. Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret wird vom „Handelsblatt“ mit folgender Aussage zitiert: „Den Forderungen des IWF nach einer beschleunigten Einführung der Bankenunion steht die Bundesbank angesichts der damit verbundenen Herausforderungen zurückhaltend gegenüber“. Weitere Themen in Washington seien die die einheitliche Bankenabwicklung in Europa sowie Chancen und Grenzen der globalen Regulierung.

 


Tags: , , , , ,

Keine Kommentare möglich.