Versicherer bekommen neue Regeln

10. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Noch vor dem Jahr 2020 soll die weltweite Versicherungswirtschaft einheitliche Eigenkapitalregeln erfüllen. Das Regelwerk soll ab 2019 vollständig umgesetzt werden, gab die Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden IAIS am Mittwoch in Brüssel bekannt. „Es ist nicht zu leugnen, dass das Versicherungsgeschäft global ist, und globale Angelegenheiten erfordern globale Lösungen“, zitiert das „Handelsblatt“ IAIS-Chef Peter Braumüller. Was bei den Banken weltweit Basel III heißt, werde bei den Versicherern das Kürzel ICS tragen, was für „Insurance Capital Standard” stehe, heißt es. Die genauen Vorschriften stünden indes noch nicht fest. Sie sollen in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit den nationalen Regulierern und den größten weltweit aktiven Versicherern im Detail festgelegt werden.

 


Keine Kommentare möglich.