Banken fürchten Immobilienrisiken

11. November 2013 | Von | Kategorie: Riskmanagement

Die deutschen Banken scheuen zunehmend Risiken bei der Immobilienfinanzierung. Hierzu schreibt die „Welt“: „Banken werden zu Stimmungstötern der deutschen Immobilienparty. Statt das nötige Geld zur Verfügung zu stellen, um immer mehr Bundesbürger mitfeiern zu lassen, werden sie strenger bei der Kreditprüfung.“ Die Finanzbranche fürchte offenbar eine Selbstüberschätzung der Kunden, die in einem Debakel am Häusermarkt enden könnte. Denn die Minizinsen machten leichtsinnig und verleiteten immer mehr Deutsche, eine Immobilie zu erwerben – auch wenn sie sich diese vielleicht nicht leisten können. „Wir sind bei der Vergabe von Krediten vorsichtiger geworden“, wird hierzu auch ein Bankenexperte zitiert.

 


Tags: , ,

Keine Kommentare möglich.