Basel II/Kreditklemme: Experten debattieren – Bankenverband beschwichtigt

8. Juni 2009 | Von | Kategorie: Basel III

papers7Die Tageszeitung „Die Welt“ greift die mit der Forderung nach einer Basel II-Änderung verbundenen Warnungen der Wirtschaftsverbände vor einer Kreditklemme auf.
Die Kreditwirtschaft versucht dem Bericht zufolge, zu beschwichtigen. „Natürlich sind die Banken in der gegenwärtigen Situation gefordert, bei der Kreditvergabe noch genauer hinzuschauen und die Risiken adäquat zu bepreisen“, wird der BdB-Geschäftsführer Manfred Weber zitiert. Dennoch zögen sich die Institute nicht zurück. Er verwies auf die Statistik der Bundesbank, die für das erste Quartal für alle Banken eine Zunahme der Firmenkredite um 5,4 Prozent ausweist. „Allerdings geht dieses Plus erheblich auf die Offensive staatlicher Förderbanken zurück – denn bei den Großbanken registriert die Statistik ein Minus von 7,6 Prozent zum Vorjahresquartal, auch ausländische Institute zogen sich deutlich aus Deutschland zurück“, schränkt „Die Welt“ ein.

Im Bericht heißt es weiter, dass gerade Mittelständler Probleme hätten, an Finanzierungen zu kommen. „Großunternehmen mit guter Bonität bekommen derzeit noch mühelos Fremdkapital, sowohl von Banken als auch direkt von Anleiheinvestoren“, sagt Dirk Schiereck, Bankenprofessor an der TU Darmstadt. Die abnehmende Bonität der Firmenkunden ist nur ein Grund für knappe Kredite. Der zweite liegt bei den Banken selbst: Die Verluste durch die Finanzkrise haben in vielen Häusern die Kapitaldecke erheblich abschmelzen lassen. „Und da die Banken jeden Kredit mit Eigenkapital unterlegen müssen, haben sie umso weniger Spielraum“, so Schiereck. Basel II verschärfe das Problem noch: So müsse eine Bank umso mehr Eigenkapital vorhalten, je schlechter die Bonität eines Schuldners ausfällt. „Im Aufschwung bescherte das den Unternehmen eine Flut von ungeahnt günstigen Darlehen, nun schlägt das Pendel in die andere Richtung aus.“

Die Börsen-Zeitung berichtet in diesem Zusammenhang über einen Experten-Roundtable zum Thema Konjunkturkrise und Kreditklemme. Stefan Schilbe, Chefvolkswirt HSBC Trinkaus und Burkhardt, betonte dabei: „Ich glaube schon, dass wir einen massiv erschwerten Kreditzugang zu konstatieren haben. Das hängt auch von den Bilanzschwierigkeiten der Banken ab, aber auch von der Bonität ihrer Kunden. Wenn sie als Bank nicht zum Staat rennen wollen und ihr Eigenkapital nicht aufstocken können, müssen sie eben das Portfolio verschlanken und mit weniger Leverage arbeiten.“ Die Experten waren sich einig, dass es derzeit zumindest erheblich verschärfte Finanzierungsprobleme für die Unternehmen gebe.

Nach Meinung des Präsidenten des Europäischen Wirtschaftsbunds, Christoph Leitl, könnte Basel II Europa die nächste Kreditkrise im Jahr 2010 bescheren, wenn die Bilanzen des Geschäftsjahres 2009 vorliegen und die Bonität der Unternehmungen abgestuft werden muss. „Während sich die Amerikaner darum keinen Deut kümmern, legen wir Europäer uns wieder selbst eine Schlinge um den Hals. Ein europaweiter Ausweg könnte für die Dauer der Wirtschaftskrise darin bestehen, nicht das Jahr 2009 für die Bonitätsbewertung heranzuziehen, sondern einen Drei-Jahres-Zeitraum, nämlich 2007, 2008 und 2009. Damit würden Konjunkturzyklen berücksichtigt, die gefürchteten prozyklischen Effekte von Basel II erheblich gemildert und damit finanzierungsverträglich gestaltet werden“, erklärt Leitl (Quelle: Salzburger Nachrichten).

 


Tags: , , , , , , , ,

Keine Kommentare möglich.