Beiträge zum Stichwort ‘ Axel Weber ’

Deutliche Kritik an Kompromiss zur Finanzaufsicht

20. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Top News

papers13Der Minimal-Kompromiss bei der Neuordnung der Finanzaufsichtsstruktur in Deutschland stößt auf deutliche Kritik von Medien und Marktakteuren.
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Bundesbank werden abgesehen von einigen Änderungen weiter parallel agieren – jedoch soll die Zusammenarbeit und Abstimmung der Institutionen optimiert werden. Alle hoheitlichen Befugnisse verbleiben bei der Bonner Finanzaufsichtsbehörde BaFin; die Bundesbank darf künftig die Finanzstabilität stärker in den Fokus nehmen. „Die Bundesbank überwacht die Kreditinstitute im Alltag, die BaFin greift ein, wenn es wichtig wird“, notiert die Süddeutsche Zeitung in einem Kommentar, der den „Stillstand“ bei der Bankenaufsicht anprangert. Die Financial Times Deutschland sieht einen „typisch politischen Kompromiss“ – die vorhergehende Debatte sei letztendlich…



Finale Basel III-Publikation zum Jahresende ist kein Schlusspunkt

6. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Top News

liquidbaselAuf seiner Sitzung in der vergangenen Woche hat der Baseler Ausschuss weitere Details zum Basel III-Regelwerk definiert.
„Regulatoren geben Basel III den letzten Schliff“, konstatiert die Börsen-Zeitung und verweist auf die Verlautbarungen des Gremiums, wonach das Regelwerk nun zum Jahresende in seiner finalen Version publiziert werden könne. Parallel soll dann auch eine Zusammenfassung der Ergebnisse einer umfangreichen Auswirkungsstudie zu Basel III veröffentlicht werden. Die Aufseher haben beschlossen, dass die Inhaber von Vorzugspapieren, stillen Einlagen oder Nachranganleihen einer Bank ihre Einlagen künftig verlieren sollen, wenn das Institut zusammenbricht. Dagegen wird über die Fragestellung, ob Hybridkapitalinstrumente in Eigenkapital umgewandelt werden können, wenn eine Bank ins Wanken…



Ist Basel III nur eine „Thesaurierungs-Story“?

17. November 2010 | Von | Kategorie: Top News

papers1Zum Auftakt der „Euro Finance Week“ stand das Thema Finanzmarktregulierung klar im Vordergrund.
So äußerten sich verschiedene hochrangige Branchenvertreter zu den Effekten schärferer Eigenkapital- und Liquiditätsvorgaben für die Finanzinstitute. So warnte Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann zum wiederholten Male vor unerwünschten Auswirkungen der Regularien. „Es ist klar, wenn man Basel 2.5 und Basel III umsetzt und optimieren will, dann bekommt man ein Geschäftsmodell, das vielleicht nicht ganz dem in der Realwirtschaft Erforderlichen entspricht“, so seine verklausulierte Warnung vor Kreditengpässen. „Man müsse vorsichtig sein, dass man nicht über die Kapitalvorgaben ein Geschäftsmodell als optimal erzwinge“, fasst die Börsen-Zeitung die Aussagen zusammen. Auch Wolfgang Kirsch, Chef der DZ Bank, plädierte dafür „vernünftige Geschäftsmodelle“ nicht…



Basel III-Bewertung als neues Konfliktfeld zwischen Weber und Sanio

15. November 2010 | Von | Kategorie: Top News

basel3In der Bewertung der Auswirkung schärferer Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften für Banken tut sich ein Konflikt zwischen den deutschen Aufsehern auf.
Der Chef der Bundesbank, Axel Weber, hat die am Donnerstag von BaFin-Präsident Jochen Sanio gegenüber der Börsen-Zeitung geäußerte Kritik an Basel III relativiert. Das Argument, dass sich höhere Kosten durch zusätzliche Regulierung negativ auf die Kreditvergabe und damit das Wirtschaftswachstum auswirken könnten, beruhe auf einer Betrachtung, die weitgehend statisch und unvollständig sei: „Unvollständig, weil vernachlässigt wird, dass Banken neben einer Verringerung der Kreditvergabe auch andere Möglichkeiten haben, die zusätzlichen Anforderungen zu erfüllen; statisch, weil die positiven Rückwirkungen eines stabileren…



Mündet Obamas Wahlniederlage in einem US-Ausscheren bei Basel III?

3. November 2010 | Von | Kategorie: Top News

usbaselDie Niederlage für die US-Demokraten unter Präsident Barack Obama bei den Kongresswahlen nährt die Befürchtungen, dass auch der dritte Baseler Eigenkapitalakkord für Banken international nicht vollständig umgesetzt wird.
Im Rahmen der Diskussion um Basel III wird von den europäischen Aufsehern, Politikern und Bankenvertretern fast automatisch die Mahnung angeführt, dass die Regularien international einheitlich umgesetzt werden müssen. Ein Hinweis der in erster Linie auf die USA abzielt. Grund: Die US-Regulatoren hatten zwar den Prozess für das geltende Vorgängerregelwerk Basel II initiiert und forciert, die Implementierung im eigenen Bankensektor jedoch nur unvollständig durchgesetzt. Im Prozess hin zum dritten Baseler Akkord wurde seitens der…



Vergeblicher Kampf der deutschen Banken gegen Basel III

14. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Top News

baselokayDie Ausgestaltung der neuen Basel III-Regeln und die Diskussion über einen weiteren regulatorischen Eigenkapitalzuschlag für systemrelevante Banken treiben die deutsche Bankenbranche weiter um.
Der „Platow Brief“ berichtet über einen vermeintlichen Eklat beim Treffen von Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen, Bundesbank-Präsident Axel Weber und BaFin-Chef Jochen Sanio mit Vertretern der deutschen Bankenbranche im Rahmen der IWF-Jahrestagung in Washington. Auslöser sei eine erhitzte Diskussion um die Bankenregulierung gewesen sein. Bei den Instituten habe sich mittlerweile „reichlich Unmut“ aufgestaut – denn: „Die Baseler Beschlüsse [...] liegen den Bankern schon schwer genug im Magen, da überbietet sich die Politik bereits mit Vorschlägen für zusätzliche Belastungen der Finanzinstitute: Bankenabgabe, Transaktionssteuer…



Weber und Trichet loben Basel III / Systemrelevante Banken rücken in den Fokus

1. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Top News

aufsichtkurve„Ich habe keine Angst, dass die Implementierung von Basel III die Kreditvergabekapazität von Banken signifikant beeinträchtigen und den wirtschaftlichen Aufschwung behindern wird“, so die Einschätzung von Bundesbank-Chef Axel Weber.
Auswirkungsstudien des Baseler Ausschusses und des FSB hätten gezeigt, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen in der Übergangsphase zu Basel III moderat sein dürften und das Regelwerk positive Langfristeffekte bewirke. Weber unterstrich zudem die Bedeutung einer globalen Implementierung von Basel III. „Nur so könnten gleiche Wettbewerbsbedingungen gesichert und regulatorische Arbitrage verhindert werden“, fasst die Börsen-Zeitung die Aussagen zusammen. Auf dem Eurofi Financial Forum in Brüssel unterstrich Weber…



Auf dem Weg zu Basel III: Basel II-Implementierung als Prüfstein für die USA

13. September 2010 | Von | Kategorie: Basel III

usbaselIm Zuge des gefundenen Konsens zu Basel III werden nun mahnende Stimmen laut, dass auch die USA die Regularien vollumfänglich umsetzen müssen. Hintergrund ist das nicht implementierte Vorgängerregelwerk Basel II.
„Basel III muss zeitgleich auf beiden Seiten des Atlantiks implementiert werden“, betonte Bundesbank-Chef Axel Weber. Es dürfe nicht passieren, dass Europa die strengeren Regeln einführe und die USA nicht. Die Financial Times Deutschland sieht bei diesem Thema nun auch zunehmenden Druck auf die USA. Bis gestern mussten nach Aussage von Bundesbank-Vize Franz-Christoph Zeitler alle Länder dem Baseler Ausschuss eine schriftliche Stellungnahme vorlegen, wie weit sie mit der Umsetzung von Basel II sind oder wann sie Basel II…



Basel III „in aller Munde“ – Banken rangeln um Position für Kapitalerhöhungen

13. September 2010 | Von | Kategorie: Top News

basel3_2Die gestern in Basel finalisierten Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften für Banken stoßen auf breites öffentliches Interesse und werden in Ausgestaltung und Auswirkung eingehend beleuchtet.
Die im Baseler Ausschuss versammelten Aufseher und Notenbankchefs zeigten sich gestern nach der Verabschiedung von Basel III zufrieden mit dem gefundenen Konsens. Aus Sicht des EZB-Präsidenten Jean-Claude Trichet tragen die neuen Regeln zu langfristiger Finanzmarktstabilität bei. Die Übergangsregelungen ermöglichten es den Banken, die neuen Standards zu erfüllen und zugleich die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen. Bundesbank-Chef Axel Weber sprach von einem „international konsistenten und anspruchsvollen Rahmenwerk“, dessen schrittweise Übergangsphase es allen…



Basel III-Details sind festgezurrt

9. September 2010 | Von | Kategorie: Top News

baselokayNachdem die Grundmauern des „Basel III-Gebäudes“ schon seit einiger Zeit stehen, kann nun offenbar „Richtfest“ gefeiert werden – der finale Anstrich soll am Wochenende folgen.
Noch gestern drangen Informationen an die Öffentlichkeit, dass der Baseler Ausschuss seine Sitzung am Dienstag beendet habe, ohne einen Konsens zu schärferen Eigenkapitalregeln für Banken gefunden zu haben. Mittlerweile stellt sich die Situation anders dar – respektive steuern die im Gremium vertretenen Aufseher diesem Eindruck kommunikativ entgegen. So berichtet die heutige Presse unisono über einen Kompromiss, der nun am Sonntag vom Gouverneursrat des Ausschusses final abgesegnet werden soll. Auf ihrer Titelseite vermeldet die Börsen-Zeitung „Basel III ist auf der Zielgeraden“ – und verweist auf Aussagen des am Sonntag in Basel mit abstimmenden Bundesbank-Chefs Axel Weber…