Beiträge zum Stichwort ‘ Banco de España ’

Zapatero sieht spanische Banken auf gutem Weg zu Basel III

2. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Basel III

basel3Im Interview mit dem Fernsehsender CNBC hat der spanische Ministerpräsident Jose Luis Rodriguez Zapatero betont, dass er den Bankensektor seines Landes stabil aufgestellt sieht.
Er widersprach auch Marktgerüchten, wonach die Institute vor weiteren signifikanten Abschreibungen für Immobilienfinanzierungen stehen würden. Der spanische Immobilienmarkt befindet sich nach Ansicht der Financial Times Deutschland in einer „Abwärtsspirale“. „Die Finanzkrise ließ Ende 2007 die gigantische spanische Immobilienblase platzen. Mehr als 2600 Makler und Bauunternehmen meldeten in den vergangenen zwei Jahren Insolvenz an. Hunderttausende verloren ihre Häuser, die Arbeitslosenrate stieg auf derzeit rund 20 Prozent“, heißt es zur Erklärung. Die Banken haben die…



Baseler Ausschuss erteilt Basel III-Regelwerk klare Absage – Bundesbank kritisiert Arbeit des Gremiums

1. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

aufsichtkurveIm Rahmen der Jahreskonferenz der British Bankers Association (BBA) erteilte Jose Maria Roldan, Vorsitzender der Standards Implementation Group des Baseler Ausschusses, Forderungen nach einem neuen Eigenkapitalregelwerk „Basel III“ eine deutliche Absage.
„Basel III? No way“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Roldan. Man werde bei der Modifizierung der Regularien sicherlich nicht in die Richtung eines solchen Regelwerks gehen – vielmehr verliere das Thema „Basel III“ mehr und mehr an Relevanz. Der Generaldirektor für den Bereich Bankenregulierung bei der Banco de España merkte jedoch auch an, dass das bisherige Regelwerk Basel II keineswegs “perfekt” sei. Daher ziele das Baseler Gremium darauf ab, Basel II regulatorisch zu verstärken und eine vollständige internationale Implementierung…



Eigenkapitalregeln in der Finanzkrise: Hat die Bundesbank versagt?

25. Mai 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers12Das Magazin „Capital“ sieht die Deutsche Bundesbank „unter Denkmalschutz“, da die Notenbank im Zuge der Finanzkrise zwar „kläglich versagt“ habe aber nun dennoch mit weiteren Kompetenzen bei der Finanzaufsicht ausgestattet werden soll.
So hätten sich die Notenbankkollegen im Ausland beispielsweise in Sachen Eigenkapitalregime weitaus besser geschlagen. „So forderte die spanische Zentralbank bereits Jahre vor der Krise die Banken des Landes auf, in guten Jahren höhere Reserven für Kreditausfälle aufzubauen, die sie in schlechten Jahren dann wieder abbauen dürfen. Die Banco de España widersetzte sich damit den internationalen Eigenkapitalregeln. Basel II, so ihr Argument, gewähre den Geldhäusern zu viele Schlupflöcher. Dank dieser Eigensinnigkeit gingen…