Beiträge zum Stichwort ‘ Bankenaufsicht ’

Bleibe für Bankenaufseher gesucht

18. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Die „F.A.Z. Rhein-Main-Zeitung“ berichtet über die laufenden Aufbauarbeiten der EZB für die ihr neu zugewiesenen Aufgaben der europäischen Bankenaufsicht. Derzeit würden in Frankfurt noch Räumlichkeiten für die Bankenkontrolleure gesucht. „Das Japan-Center könnte die EZB erst sukzessive komplett mieten, sofern bisher anderweitig vermietete Flächen frei würden. Außerhalb der Innenstadt und somit auch außerhalb des zu beaufsichtigenden [...]



EZB zeigt sich bei Bilanz-Prüfung hartleibig

4. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Medienberichten zufolge hat der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, einen harten Kurs der Zentralbank bei der anstehenden Prüfung der Bankbilanzen und dem anschließenden Stresstest angekündigt. Die ganze Übung mache nur Sinn, wenn sie glaubwürdig sei, sagte Draghi am Mittwoch nach dem EZB-Treffen in Paris. „Um glaubwürdig zu sein, müssen sie streng und transparent [...]



BNP-Chef erwartet Bankenübernahmen infolge neuer Aufsicht

4. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenDer BNP-Chef erwartet Transparenz und überzeugendes Handeln von neuer europäischer Bankenaufsicht.
Nach Meinung des Vorstandsvorsitzenden der größten französischen Bank BNP Paribas, Jean-Laurent Bonnafé, sei es wichtig, dass die gerade entstehende europäische Aufsicht die Regeln für die europäischen Banken einheitlich durchsetze und mit den für das Jahr 2014 angekündigten Stresstests zusätzliche Transparenz in den Bankbilanzen schaffe. „Ausländische Beobachter müssen jetzt überzeugt werden, dass die europäische Bankenaufsicht professionell handelt. Dann können in drei bis fünf Jahren auch grenzüberschreitende Übernahmen erfolgen“, sagte Bonnafé. In einem Gespräch mit Frankfurter Journalisten nannte Bonnafé die amerikanischen Banken JP Morgan und Bank of America als…



Forderung nach harter Prüfung der Bankbilanzen

23. September 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Die „Börsen-Zeitung“ beleuchtet in einem Kommentar die Pläne der Europäischen Zentralbank, „einen rigorosen Bilanz-TÜV bei den Banken“ einzuführen. „Viele Euro-Länder bremsen. Die Notenbank muss aber hart bleiben – und so auch ein Zeichen setzen“, heißt es eingangs. Der Autor betont dabei die strikte Notwendigkeit einer genauen Kontrolle der Bankbilanzen: „Eine ehrliche Bestandsaufnahme samt der nötigen [...]



Grand Dame in der europäischen Bankenaufsicht?

23. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

Die Französin Daniele Nouy hat gute Chancen, künftig die Aufsicht über Europas Kreditinstitute zu leiten, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in einem Porträt.
„Daniele Nouy, die Generalsekretärin der französischen Banken- und Versicherungsaufsicht ACPR, sammelt seit Jahren Erfahrung auf diesem Feld und dürfte diese bald auch auf europäischer Ebene einbringen“, heißt es eingangs. Denn wenn nichts mehr dazwischenkomme, werde Nouy die europäische Bankenaufsicht leiten, die vom kommenden Jahr an unter dem Dach der Europäischen Zentralbank arbeitet. „Vor ihr spuren die Bankiers“ schrieb die französische Zeitung „Le Monde“ vor einigen Monaten. Nouy habe in Frankreich das Profil einer strengen Zuchtmeisterin. Auf Eigenkapital zur Absicherung der Banken lege sie viel Wert, so die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Schon gleich zu Beginn der Finanzkrise im Juli 2007 habe sie von den französischen Finanzhäusern gefordert, sich…



Wurden die Lehren aus der Lehman-Pleite gezogen?

16. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenrettungAnlässlich der fünfjährigen Wiederkehr des Zusammenbruchs von Lehman Brothers gehen zahlreiche Medien auf Spurensuche, ob und inwieweit Banken, Politik und Regulatoren Konsequenzen aus diesem tiefgreifenden Ereignis gezogen haben.
Die „Süddeutsche Zeitung“ sieht die regulatorischen Ziele im Jahr 5 nach Lehman kaum erreicht. Als Konsequenz aus der Finanzkrise wollte die Politikeigentlich weltweit die Geldinstitute verkleinern. Keines sollte mehr so mächtig sein, dass man es nicht in die Pleite schicken kann. Erreicht wurde jedoch das Gegenteil, klagt die „Süddeutsche Zeitung“. Der Autor unterstellt den Banken, ihre Zockerkultur nur „auf andere Schreibtische“ verlagert zu haben und sich dadurch den Regulatoren zu entziehen. „Selbst der deutschen Bankenaufsicht Bafin ist das nicht gelungen, als sie mehrere Monate lang den Eigenhandel der Banken untersuchte.“ Auch deshalb…



Europaparlament ebnet Weg zur gemeinsamen Bankenunion

13. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Zentrales Thema in der heutigen Regulierungs-Berichterstattung ist der durch einen Kompromiss in letzter Minute zwischen EZB und Europaparlament ermöglichte Weg hin zur neuen europäischen Bankenaufsicht unter der Ägide der Europäischen Zentralbank (EZB).
Damit könne die EZB ab Herbst 2014 in Frankfurt die Aufsicht über die systemrelevanten Großbanken in der Euro-Zone übernehmen, meldet die „Süddeutsche Zeitung“ in breiter Aufmachung. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ konstatiert hierzu: „Europäische Zentralbank darf Großbanken beaufsichtigen.“ Nach ersten Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi sei dies ein wichtiger Schritt in Richtung einer Bankenunion, die das Kernelement einer wahren Wirtschafts- und Währungsunion darstelle. Auch der Privatbankenverband BdB begrüßte laut „Börsen-Zeitung“ den Start zur neuen Aufsicht, während nach Ansicht von Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen eine einheitliche Aufsicht für alle Marktteilnehmer das Finanzsystem stabiler und krisenfester mache. Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) indes kritisiert die Nichteinbindung wichtiger europäischer Nicht-Euro-Staaten in die neue Aufsichtsstruktur und eine nicht überzeugende Trennung zwischen Geldpolitik…



Streit um Aufsichtsprotokolle zwischen EU-Parlament und EZB entbrannt

9. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

In Kürze findet die seit langem geplante endgültige Abstimmung im EU-Parlament zur neuen Bankenaufsicht in Europa statt. Die „Börsen-Zeitung“ berichtet in diesem Kontext über einen Streit zwischen den Abgeordneten und der Europäischen Zentralbank (EZB) über die künftige Zusammenarbeit.
Wie aus dem Entwurf zu einer interinstitutionellen Vereinbarung hervorgeht, stehe dabei vor allem die Frage im Zentrum, ob die EZB dem Parlament Protokolle der Sitzungen des neuen Aufsichtsgremiums oder gar des EZB-Rats vorlegt. Das Parlament poche darauf, dass die EZB dem zuständigen Ausschuss aufsichtsrelevante „Protokolle“ der Sitzungen des neuen, sogenannten Supervisory Board und des EZB-Rats zukommen lasse, während die EZB dies ablehne und allenfalls eine Art „Zusammenfassung“…



EZB kommt bei Bankenaufsicht in Zeitnot

19. August 2013 | Von | Kategorie: Top News

Die „Süddeutsche Zeitung“ sieht die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrem Aufsichtsmandat über die europäischen Banken, das sie eigentlich im Oktober antreten will, unter massiven Zeitdruck geraten.
Der Zeitplan könnte schon beim ersten Schritt, nämlich der bis Februar 2014 angedachten gründlichen Durchleuchtung der Bankbilanzen in der Euro-Zone, „ins Wanken kommen“, heißt es. „Es ist illusorisch, dass die Bilanzprüfung bis Februar oder März abgeschlossen ist“, wird ein Bankenaufseher zitiert, der in die Vorbereitungen involviert ist. Neun Monate würden von der Konzeption bis zur Auswertung der Daten schnell vergangen sein. Hintergrund: Die EZB müsse prüfen, ob sich in den Bilanzen der Großbanken in den 17 Euro-Ländern keine Risiken verstecken, die der Notenbank nach der Übernahme der Verantwortung zu schaffen machen könnten. Hinzu kommt: Um den Starttermin für die „Bankenunion“ nicht zu verpassen, müssten Eba und EZB dann parallel…



Welche Banken fallen unter die EZB-Aufsicht?

9. August 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Die Entscheidung, welche Banken in Zukunft unter die EZB-Aufsicht fallen, kann sich nach Meinung der „Börsen-Zeitung“ noch hinziehen. Derzeit sei nicht auszumachen, welche Institute künftig direkt unter der Kontrolle der Zentralbank stehen würden – es gebe keine Signale der EZB. Man könne nur Mutmaßungen anstellen, so ein Lobbyist. „Die EZB hält sich bedeckt, wen sie [...]