Beiträge zum Stichwort ‘ Bankenunion ’

Asmussen betont Bedeutung der Bankenunion

28. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen hat auf einer Veranstaltung in Mailand am Freitag die Bedeutung der Bankenunion für die Zukunft der Währungsunion betont. Die Schaffung der Bankenunion sei „gut für den Euro, gut für den Binnenmarkt, und gut für die wirtschaftliche Erholung“. Neben der einheitlichen Aufsicht brauche es aber dringend auch den einheitlichen Abwicklungsmechanismus. Der müsse das [...]



Regulierungs-Showdown in Washington

8. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Bei den zeitgleich Ende dieser Woche in Washington stattfindende Veranstaltungen (Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds, Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs aus den G-20-Staaten und die Jahrestagung des internationalen Bankenverbands IIF) wird die internationale Finanzmarktregulierung eines der zentralen Themen sein, berichtet das „Handelsblatt“. Dem Blatt zufolge werde dabei die deutsche Delegation bei Wünschen nach schnellen Fortschritten hin [...]



DIHK: Bankenabwicklung auf nationaler Ebene belassen

2. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Laut einem Bericht des „Handelsblatts“ hat sich die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) dafür ausgesprochen, dass angeschlagene Banken im Rahmen der Bankenunion in Zukunft nicht von der EU-Kommission, sondern von den nationalen Aufsichtsbehörden abgewickelt werden sollen. Die Euro-Schuldenkrise habe gezeigt, dass es Risiken im Bankensektor gebe, die ein ganzes System über Ländergrenzen hinweg ins Wanken [...]



Deutsche zieren sich beim Thema Bankenabwicklung

23. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

In Euro-Land herrscht weitgehend Einigkeit darüber, wie die Abwicklung maroder Geldinstitute künftig laufen soll. „Nur Wolfgang Schäuble stört immer wieder mit juristischen Spitzfindigkeiten – und bremst die ganze Bankenunion“, kritisiert die „Süddeutsche Zeitung“.
Dem Blatt zufolge wisse Kanzlerin Angela Merkel jedoch genau, dass die Planungen für die Abwicklungsbehörde sofort nach der Bundestagswahl angegangen und noch dieses Jahr abgeschlossen werden müssen. Denn anderenfalls wäre eine endgültige Verabschiedung wegen der anstehenden Europawahl und der Neubesetzung der EU-Kommission im Jahr 2014 nicht mehr möglich. „Deshalb wird derzeit auch an Schäubles Haus vorbei sondiert, wo Anknüpfungspunkte für eine Kompromissfindung liegen könnten“, heißt es im Bericht der „Süddeutschen Zeitung“. Dabei seien „einige erste Grundlinien“ bereits erkennbar. So sei möglich, dass das Kanzleramt Schäubles Bedenken gegen ein Abwicklungsregime auf Basis…



Europaparlament ebnet Weg zur gemeinsamen Bankenunion

13. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Zentrales Thema in der heutigen Regulierungs-Berichterstattung ist der durch einen Kompromiss in letzter Minute zwischen EZB und Europaparlament ermöglichte Weg hin zur neuen europäischen Bankenaufsicht unter der Ägide der Europäischen Zentralbank (EZB).
Damit könne die EZB ab Herbst 2014 in Frankfurt die Aufsicht über die systemrelevanten Großbanken in der Euro-Zone übernehmen, meldet die „Süddeutsche Zeitung“ in breiter Aufmachung. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ konstatiert hierzu: „Europäische Zentralbank darf Großbanken beaufsichtigen.“ Nach ersten Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi sei dies ein wichtiger Schritt in Richtung einer Bankenunion, die das Kernelement einer wahren Wirtschafts- und Währungsunion darstelle. Auch der Privatbankenverband BdB begrüßte laut „Börsen-Zeitung“ den Start zur neuen Aufsicht, während nach Ansicht von Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen eine einheitliche Aufsicht für alle Marktteilnehmer das Finanzsystem stabiler und krisenfester mache. Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) indes kritisiert die Nichteinbindung wichtiger europäischer Nicht-Euro-Staaten in die neue Aufsichtsstruktur und eine nicht überzeugende Trennung zwischen Geldpolitik…



Einigung bei Bankenunion

12. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

„Die erste Säule der europäischen Bankenunion steht“, meldet heute die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Nachdem die EU-Parlamentarier die Entscheidung über eine europäische Bankenaufsicht in der Europäischen Zentralbank lange verzögert hatten, sei jetzt der Weg für das Vorhaben frei, heißt es in dem Bericht. Bereits an diesem Donnerstag werde das Europaparlament in Straßburg endgültig das Gesetz über [...]



Widerstand gegen gemeinsame Haftung

6. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet von einem zunehmenden Widerstand in Deutschland gegen eine europaweite Haftung für kriselnde Banken. Hierzu wird der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), Uwe Fröhlich, wie folgt zitiert: „Die Umverteilung von Vermögen im europäischen Bankensektor ist kein Mittel, mit dem ein zukunftsfähiges Bankensystem hergestellt werden kann.“ Er begrüße deshalb [...]



EZB kommt bei Bankenaufsicht in Zeitnot

19. August 2013 | Von | Kategorie: Top News

Die „Süddeutsche Zeitung“ sieht die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihrem Aufsichtsmandat über die europäischen Banken, das sie eigentlich im Oktober antreten will, unter massiven Zeitdruck geraten.
Der Zeitplan könnte schon beim ersten Schritt, nämlich der bis Februar 2014 angedachten gründlichen Durchleuchtung der Bankbilanzen in der Euro-Zone, „ins Wanken kommen“, heißt es. „Es ist illusorisch, dass die Bilanzprüfung bis Februar oder März abgeschlossen ist“, wird ein Bankenaufseher zitiert, der in die Vorbereitungen involviert ist. Neun Monate würden von der Konzeption bis zur Auswertung der Daten schnell vergangen sein. Hintergrund: Die EZB müsse prüfen, ob sich in den Bilanzen der Großbanken in den 17 Euro-Ländern keine Risiken verstecken, die der Notenbank nach der Übernahme der Verantwortung zu schaffen machen könnten. Hinzu kommt: Um den Starttermin für die „Bankenunion“ nicht zu verpassen, müssten Eba und EZB dann parallel…



Warnung vor überstürzter Einführung der Bankenunion

14. August 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

In einem Kommentar warnt die „Börsen-Zeitung“ vor einer überstürzten Einführung der Bankenunion in der Eurozone: Das Fortschreiten der höchst anspruchsvollen Detailarbeit unter enormem Zeitdruck könne „nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Bankenunion an entscheidenden Geburtsfehlern leidet, die von der Politik billigend in Kauf genommen werden – oder sogar gewollt sind.“ Trotz dieser Kritik an Details der [...]



„Alle Leichen“ ans Tageslicht holen…

5. August 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

…fordert Martin Hellwig, Direktor am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern in Bonn, in einem Interview mit dem Magazin „Der Spiegel“. Hellwig erklärt darin, warum Banken mehr Kapital brauchen – und die Europäer eine Bankenunion. Auf die Frage des „Spiegels“, wie viel Geld den Banken nach der Bilanzprüfung der EZB fehlen könnte, antwortet der Experte wie [...]