Beiträge zum Stichwort ‘ BNP Paribas ’

BNP-Chef erwartet Bankenübernahmen infolge neuer Aufsicht

4. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenDer BNP-Chef erwartet Transparenz und überzeugendes Handeln von neuer europäischer Bankenaufsicht.
Nach Meinung des Vorstandsvorsitzenden der größten französischen Bank BNP Paribas, Jean-Laurent Bonnafé, sei es wichtig, dass die gerade entstehende europäische Aufsicht die Regeln für die europäischen Banken einheitlich durchsetze und mit den für das Jahr 2014 angekündigten Stresstests zusätzliche Transparenz in den Bankbilanzen schaffe. „Ausländische Beobachter müssen jetzt überzeugt werden, dass die europäische Bankenaufsicht professionell handelt. Dann können in drei bis fünf Jahren auch grenzüberschreitende Übernahmen erfolgen“, sagte Bonnafé. In einem Gespräch mit Frankfurter Journalisten nannte Bonnafé die amerikanischen Banken JP Morgan und Bank of America als…



Bonusdeckel – Benachteiligung für europäische Banken

22. Juli 2013 | Von | Kategorie: Corporate Governance

Wegen der von der EU vorgeschriebenen Boni-Deckelung hält die Unternehmensberatung Mercer europäische Banken für benachteiligt. Die „Börsen-Zeitung“ berichtet unter Berufung auf Mercer, dass die Obergrenze für Bonuszahlungen demnach die Institute bei der Anwerbung von Mitarbeitern außerhalb ihres Heimatmarkts gegenüber Wettbewerbern aus den USA und aus Schwellenländern benachteilige. Ausführlich fasst das Blatt im Folgenden diese und [...]



Auslandsbanken erhalten Übergangsfrist bei US-Derivateregeln

7. Juni 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Die US-Notenbank Fed hat gestern den ausländischen Banken hinsichtlich der neuen Derivatehandelsregeln nach dem Dodd-Frank-Finanzmarktgesetz in den USA eine zweijährige Übergangszeit eingeräumt. „Das Institute of International Bankers, ein Sprachrohr gemeinsamer Interessen zahlreicher internationaler Finanzdienstleister in den USA – darunter Bank of China, Barclays, BNP Paribas, Commerzbank, Deutsche Bank, UBS, Unicredit und die deutschen Landesbanken -, [...]



BNP Paribas für Basel III gerüstet

6. Mai 2013 | Von | Kategorie: Basel III

Analysten und Investoren zeigten sich zum Wochenausklang versöhnlich hinsichtlich der französischen Großbank BNP Paribas: Die BNP-Aktie legte in an der Pariser Börse sogar ein Prozent zu. Zum einen hatten Experten mit einem noch größeren Gewinneinbruch gerechnet. Zum anderen überzeugte viele wohl die solide Kapitalausstattung der Bank: BNP kam per Ende März nach den strengeren Regeln [...]



Transaktionssteuer birgt milliardenschwere Risiken für Banken

6. Mai 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Ein weiteres Regulierungsvorhaben, nämlich die geplante Transaktionssteuer, beschäftigt weiterhin die Gemüter.
Eine aktuelle Studie hat nun ergeben, dass Privatanleger in der EU als Folge der Steuer für Finanzgeschäfte mit erheblichen Einbußen rechnen müssen. Unter Berufung auf die von Goldman Sachs angefertigte Studie verweist die „Süddeutsche Zeitung“ auf das Beispiel eines dreißigjährigen Muster-Anlegers, der bis zu seinem 65. Lebensjahr 1.000 Euro im Jahr anlegt und der insgesamt mit Kosten in Höhe von 14 % seiner Ersparnis rechnen müsse. Doch auch die Banken würden leiden: Nach einer Modellrechnung, die auf der Einbeziehung von 42 Banken und der von ihnen für das Geschäftsjahr 2012 veröffentlichten Ergebnisse beruhe, würde die Transaktionssteuer in ihrer heute…



Kreis der systemrelevanten Banken soll verkleinert werden / Commerzbank Streichkandidat?

9. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Regulierung

SystemrelevanzDie Anzahl der als systemrelevant eingestuften Geldhäuser könnte diese Woche reduziert werden.
Nach Informationen der Nachrichtenagentur „Bloomberg“ könnten die morgen im Financial Stability Board (FSB) versammelten Bankenaufseher die Liste der 29 systemrelevanten Banken auf internationaler Ebene zusammenstreichen. Die Aufseher seien zu der Einsicht gekommen, dass der Zusammenbruch einiger der aufgeführten Banken keine allzu große Gefahr für die Stabilität der Weltwirtschaft mehr darstelle. Hinzu komme, dass einige Finanzkonzerne eine Restrukturierung durchgeführt hätten, teilt „Bloomberg“ mit. Den ursprünglichen Planungen zufolge sollen die Banken, die als „too big to fail“ identifiziert…



Basel III-Verschiebung bietet für Banken keine Atempause

6. August 2012 | Von | Kategorie: Top News

baselwettlaufTrotz der als sicher erscheinenden, verzögerten Einführung von Basel III auf europäischer Ebene bleibt den Banken keine Zeit zum Durchatmen. Hintergrund sind die Anforderungen der Investoren und der Druck der nationalen Aufsichten.
„Alle großen Banken arbeiten mit Hochdruck an der Vorbereitung von Basel III – hauptsächlich infolge des Druckes der Marktakteure“, zitiert die Nachrichtenagentur „Reuters“ einen Banker. Die Investoren wollen von den Instituten schon jetzt erfahren, wie sie unter den schärferen Eigenkapitalanforderungen aufgestellt sein werden. So hat die französische Großbank BNP Paribas bei ihrer jüngsten Quartalszahlenpräsentation die harte Kernkapitalquote (Core Tier 1) von 8,9 Prozent schon unter voller Berücksichtigung der bislang bekannten Basel III-Anforderungen ausgewiesen. Bis zum Ende des Jahres soll diese Quote noch auf…



Basel III-Wettlauf der Banken in vollem Gange / Eile kommt Zielen der Aufseher entgegen

10. November 2010 | Von | Kategorie: Top News

baselwettlaufDie Implementierungsphase für schärfere Eigenkapitalregeln ist lang gestreckt – dennoch wirkt Basel III schon als Maßstab bei der Bewertung der Stärke von Banken.
Die Institute kommen diesen Anforderungen bei ihrer Außenkommunikation bereits nach – selbst absehbare nationale Sonderregelungen bei der Umsetzung, die die Kriterien der Investoren weiter nach oben schrauben könnten, sind im Bewusstsein der Marktakteure bereits präsent. So weist auch Patrick Raaflaub, Chef der Schweizer Finanzaufsicht Finma, im Interview mit dem „Tagesspiegel“ überzogene Einwände zurück, wonach nationale Sonderregeln für Banken zu Wettbewerbsverzerrungen führen könnten. Zwar sei auch die Schweiz bemüht, solche Effekte zu vermeiden – dennoch: „Unser…



Studie zu Regulierungskosten für Banken: Massiver Kapitalbedarf bis Ende 2011

28. Mai 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

artikelDer Schweizer Ratingdienstleister Independent Credit View (I-CV) attestiert 58 internationalen Finanzinstituten ein Kapitaldefizit in Höhe von 1,5 Billionen US-Dollar zum Ende des nächsten Jahres.
Nach Bericht der „International Herald Tribune“ wurden in der am Montag veröffentlichten Studie die Eigenkapitalquoten der Banken zum Ende des Jahres 2009 mit den erwarteten Kapitalanforderungen Ende 2011 verglichen. Hier seien die entsprechenden Gewinnerwartungen für dieses und das nächste Jahr sowie andere Faktoren – z.B. die Reform der Eigenkapitalregeln – eingezogen worden. Unter den Banken, die an diesem Punkt vor den größten Herausforderungen stehen, seien die Allied Irish Banks, die Commerzbank…



BNP Paribas-Chef zur Reform der Finanzmarktregulierung

29. Dezember 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

Im Interview mit dem Handelsblatt äußert sich der Chef der französischen BNP Paribas, Baudouin Prot, ausführlich zu den Problemen bei der Reformierung der Finanzmarktregulierung. Für den Bankchef sollte dabei nicht nur die künftige Eigenkapitalausstattung der Institute im Mittelpunkt stehen, sondern auch deren Liquidität. „Es muss sichergestellt sein, dass Banken darüber wachen, dass sie jederzeit Zugang [...]