Beiträge zum Stichwort ‘ Christine Lagarde ’

Neue Boni in der Bankenbranche wecken Ängste vor überzogenem Risikoappetit

23. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

testsNach Ansicht der Süddeutschen Zeitung ist eine „weltweite Wut“ auf neuerliche Bonus-Zahlungen und exorbitante Gehaltsregelungen in der Bankenbranche zu diagnostizieren.
Insbesondere garantierte, mehrjährige Boni stehen in der Kritik. „Ich finde es eine absolute Schande, dass diese garantierten Boni gezahlt werden. Oder dass einige Leute zu alten Entlohnungsformen zurückkehren, ohne eine Verbindung zum langfristigen Erfolg und zum Risikomanagement herzustellen“, betonte die französische Finanzministerin Christine Lagarde in der gestrigen Financial Times. Sie wolle auf dem G20-Gipfel im Herbst gegen diese Praxis vorgehen. Bereits vorgestern hatte die britische Finanzaufsicht FSA vor neuen Risikoanreizen über Boni gewarnt. Nachdem die FSA seitens der konservativen Opposition unter…



EU-Finanzminister wollen Banken zum “dynamic provisioning” anhalten

3. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers5Die Börsen-Zeitung berichtet über die Beschlussvorlage der EU-Finanzminister zu weiteren Maßnahmen bei der Finanzmarktregulierung, welche die Minister am kommenden Dienstag verabschieden wollen.
Darin ist unter anderem vorgesehen, Banken zu verpflichten, in wirtschaftlich guten Zeiten Kapitalreserven anzulegen, um damit für Krisen besser gerüstet zu sein. Für diese „dynamische Vorsorge“ müssten jedoch die Bilanzierungsvorschriften geändert werden. Derzeit lasse der IFRS-Standard die Anerkennung der erwarteten Verluste nicht zu. Der Vorlage zufolge, will der Standardsetter IASB daher bereits bis Oktober Vorschläge für die Anpassung der Bilanzierung unterbreiten. Die französische Finanzministerin Christine Lagarde hat sich nach Bericht der…



Frankreich skeptisch gegenüber EZB-Verantwortung bei Bankenaufsicht

20. Februar 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers5Die französische Finanzministerin Christine Lagarde hat Zweifel geäußert, dass die Europäische Zentralbank (EZB) künftig als alleinverantwortliche, europäische Bankenaufsicht fungieren kann.
Es sei problematisch, dass die EZB derzeit keine EU-weiten Kompetenzen habe, merkt die Ministerin unter Verweis auf den Sonderfall Großbritannien an. “In particular, there would be a large chunk of the EU, namely the U.K., a large financial center, which would fall outside the remit of this institution”, zitiert das “Wall Street Journal Europe” Lagarde. Frankreich spricht sich für eine engere Zusammenarbeit der nationalen Aufseher aus.



Frankreich fordert klare Neuregulierungen

13. Februar 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

In einem Interview mit der Financial Times hat die französische Finanzministerin Christine Lagarde im Vorfeld des heutigen Gipfels mit ihren G7-Ministerkollegen in Rom davor gewarnt, die internationalen Regulierungsanstrengungen nicht weiter zu verfolgen. Wenn die G20-Staatschefs auf dem anstehenden Weltwirtschaftsgipfel sich nicht auf neue Marktregulierungen einigen könnten, bekämpfe man weiter nur die Krisensymptome anstatt der Ursachen. [...]