Beiträge zum Stichwort ‘ CoCos ’

Basel III-Umsetzung: Schweiz weiterhin vorbildlich

23. Juli 2012 | Von | Kategorie: Basel III

swissfinishDie Schweiz bleibt weiter Vorreiter bei der Umsetzung der Eigenkapitalrichtlinien Basel III.
Die Finanzmarktaufsicht des Alpenlandes veröffentlichte am vergangenen Mittwoch ein Rundschreiben, wonach die Ausführungsbestimmungen zu den verschärften Kapitalvorschriften am 1. Januar 2013 in Kraft treten. Demnach müssen die Institute künftig Mindesteigenkapital von 8 Prozent und einen zusätzlichen Eigenkapitalpuffer von 2,5 Prozent der risikogewichteten Anlagen (RWA) halten. Insgesamt 7 Prozent müssen dabei aus hartem Kernkapital bestehen. Die „Börsen-Zeitung“ konstatiert daher: „Schweiz treibt Basel III voran.“ Ebenso werden in dem Rundschreiben für die systemrelevanten Großbanken des Landes, die Credit Suisse und die UBS, zusätzliche Kapitalauflagen festgelegt…



Schweiz legt Blaupause für Basel IV vor

23. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Basel III

basel4Die Schweiz hält Basel III zur Eindämmung des von Großbanken ausgehenden Systemrisikos für nicht ausreichend und arbeitet konkret an schärferen Eigenkapital- und Liquiditätsregeln für UBS und Credit Suisse (CS).
Die Financial Times Deutschland konstatiert knapp: „Schweiz bringt Basel IV auf den Weg“. Die schweizerische Bundesregierung bezieht sich bei ihrem jetzt vorgelegten Gesetzesvorschlag auf die Empfehlungen einer Expertenkommission, die jüngst Ansätze für eine effektivere Großbankenregulierung (Stichwort: „too big to fail“) ausgearbeitet hatte. Danach sollen die UBS und die CS mit ihren aktuellen Bilanzsummen und Marktanteilen rund 19 Prozent der risikogewichteten Aktiva…



Zwangswandelanleihen als Schritt zu stabileren Großbanken?

13. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Top News

cocosTrotz bestehender Unsicherheit bei Preisermittlung und Investoren-Interesse setzen sich die Großbanken bereits intensiv mit der möglichen Emission von Zwangswandelanleihen auseinander.
So will sich die Schweizer Großbank Credit Suisse (CS) in den kommenden Jahren Kapital über die vom Baseler Ausschuss favorisierten Zwangswandelanleihen besorgen. Die Regulatoren sehen in den sogenannten CoCo-Bonds (Contingent Convertibles) ein Instrument zur Adressierung des von Großbanken ausgehenden Systemrisikos. Im Fall der Krisensituation des Instituts (z.B. Unterschreiten einer definierten Mindesteigenkapitalquote) werden die Anleihen automatisch in Eigenkapital umgewandelt und sollen damit die Bank stabilisieren. „Ich hoffe sehr, dass wir hier im Laufe des kommenden Jahres aktiv werden können“, so CS-Chef Brady Dougan…



Finale Basel III-Publikation zum Jahresende ist kein Schlusspunkt

6. Dezember 2010 | Von | Kategorie: Top News

liquidbaselAuf seiner Sitzung in der vergangenen Woche hat der Baseler Ausschuss weitere Details zum Basel III-Regelwerk definiert.
„Regulatoren geben Basel III den letzten Schliff“, konstatiert die Börsen-Zeitung und verweist auf die Verlautbarungen des Gremiums, wonach das Regelwerk nun zum Jahresende in seiner finalen Version publiziert werden könne. Parallel soll dann auch eine Zusammenfassung der Ergebnisse einer umfangreichen Auswirkungsstudie zu Basel III veröffentlicht werden. Die Aufseher haben beschlossen, dass die Inhaber von Vorzugspapieren, stillen Einlagen oder Nachranganleihen einer Bank ihre Einlagen künftig verlieren sollen, wenn das Institut zusammenbricht. Dagegen wird über die Fragestellung, ob Hybridkapitalinstrumente in Eigenkapital umgewandelt werden können, wenn eine Bank ins Wanken…



Pimco bricht Lanze für Zwangswandelanleihen

19. November 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Die Experten der Kapitalanlagegesellschaft Pacific Investment Management Co. (Pimco) äußern sich wohlwollend zu von Banken emittierten Zwangswandelsanleihen (CoCos – Contingent Convertibles). „Ja, sie sind riskanter, aber dieses Risiko wird kompensiert“, wird Luke Spajic, Head of European Credit Portfolio Management bei Pimco, vom Informationsdienst „Bloomberg“ zitiert. Auch der Baseler Ausschuss favorisiert die CoCos – einerseits als [...]



Weber und Trichet loben Basel III / Systemrelevante Banken rücken in den Fokus

1. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Top News

aufsichtkurve„Ich habe keine Angst, dass die Implementierung von Basel III die Kreditvergabekapazität von Banken signifikant beeinträchtigen und den wirtschaftlichen Aufschwung behindern wird“, so die Einschätzung von Bundesbank-Chef Axel Weber.
Auswirkungsstudien des Baseler Ausschusses und des FSB hätten gezeigt, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen in der Übergangsphase zu Basel III moderat sein dürften und das Regelwerk positive Langfristeffekte bewirke. Weber unterstrich zudem die Bedeutung einer globalen Implementierung von Basel III. „Nur so könnten gleiche Wettbewerbsbedingungen gesichert und regulatorische Arbitrage verhindert werden“, fasst die Börsen-Zeitung die Aussagen zusammen. Auf dem Eurofi Financial Forum in Brüssel unterstrich Weber…