Beiträge zum Stichwort ‘ DekaBank ’

EZB-Bankenprüfung belastet europäische Banken

14. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Top News

Die Bilanzprüfungen und Stresstests der Europäischen Zentralbank (EZB) als neue Aufsichtsinstanz in Europa stehen vor der Tür.
Laut einer Umfrage der „Börsen-Zeitung“ verbinden Deutschlands Banken mit dem Bilanztest der EZB zwar die Hoffnung auf eine bessere Vergleichbarkeit von Bankbilanzen über Ländergrenzen hinweg. „Im Ungewissen gelassen über seine Details, begleiten sie die Vorbereitungen zugleich aber mit kaum verhohlenem Misstrauen“, so das weitere Ergebnis der Umfrage. Der Bilanztest werde darauf abzielen, die Veröffentlichung über die Qualität der Aktiva zu harmonisieren, glaubt die Deutsche Bank: „Wir erwarten, dass dies die Vergleichbarkeit zwischen Banken verbessern wird.“ Nord/LB und Aareal Bank sehen dies ähnlich. Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen moniert zudem: Unnötige Doppelungen von Aufsichtsstrukturen und Aufsichtsarbeiten müssten vermieden werden, um eine effektive…



DSGV-Spitze lobt Risikoabbau der Landesbanken

4. September 2012 | Von | Kategorie: Riskmanagement

Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon hat im Rahmen der „Handelsblatt“-Konferenz „Banken im Umbruch“ die verbesserte Risikosteuerung der Landesbanken gelobt. Auf diesem Gebiet hätten die öffentlichen Institute ihre Hausaufgaben gemacht. So seien seit 2008 Risikopositionen im Volumen von 230 Mrd. Euro abgebaut worden – parallel konnte die Kernkapitalquote der Landesbanken von 8,3 auf 13,2 Prozent signifikant verbessert werden. [...]



Ökonomen kritisieren Basel III

21. September 2010 | Von | Kategorie: Top News

handRenommierte Ökonomen melden sich mit Kritik am jetzt finalisierten dritten Baseler Eigenkapitalakkord zu Wort.
Unter dem Titel „Basel III aus Sandstein gebaut“ fasst die Financial Times Deutschland diese zusammen. „Basel III reicht nicht, um das Risiko künftiger Bankenkrisen zu eliminieren“, meint Paul De Grauwe, Währungsökonom an der Universität Leuven. Der US-Ökonom Barry Eichengreen kritisiert insbesondere die den Banken eingeräumten Übergangsfristen bis zur finalen Implementierung der Regeln – diese seien nicht notwendig. Auch rührt sich Kritik an den „komplizierte Berechnungsmethoden“ von Basel III. „Die unterschiedliche Risikogewichtung ist willkürlich, führt zu Intransparenz und wiegt Aufsichtsbehörden und Banken in trügerischer Sicherheit“, betont Diemo Dietrich, Bankenökonom am Institut für Wirtschaftsforschung Halle. Das Risiko einer neuen Finanzkrise sei…



Basel III-Kommunikation wird zum Standardrepertoire der Banken

31. August 2010 | Von | Kategorie: Top News

basel3Die Bewertung möglicher Auswirkungen schärfere Eigenkapital- und Liquiditätsregeln (Stichwort Basel III) auf das eigene Institut gehört mittlerweile zum Standardrepertoire der Außenkommunikation der Banken.
Keine Zahlenpräsentation, kein Interview mit Topmanagern der Banken kommt ohne dieses Thema aus. Die noch ausstehende Feinkalibrierung der Regularien im Baseler Ausschuss sorgt für Unsicherheit unter Marktakteuren und interessierter Öffentlichkeit – und erhöht somit im selben Zug den Informationsbedarf. Nicht umsonst erkennt „Der Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe im dritten Baseler Eigenkapitalakkord einen „Stresstest der besonderen Art“ für die deutsche Bankenbranche – zuvorderst für den hiesigen Landesbankensektor. Die besonderen deutschen Kapitalinstrumente und…



14 deutsche Banken werden Stresstest unterzogen

8. Juli 2010 | Von | Kategorie: Top News

committeeWie erwartet, hat der Ausschuss der europäischen Bankenaufseher (CEBS) gestern Abend erste allgemeine Details zur Ausgestaltung der nächsten Runde von EU-Bankenstresstests veröffentlicht.
Insgesamt soll an 91 EU-Banken das Stressszenario angelegt werden. Die zu prüfenden Institute repräsentieren 65 Prozent des EU-Bankensektors. Die Ergebnisse der Tests sollen wie geplant am 23. Juli veröffentlicht werden. Nach Angaben der Bundesbank haben alle angefragten deutschen Kreditinstitute einer Teilnahme an den Tests zugestimmt. Damit sei keine Vorfestlegung bezüglich individueller Veröffentlichungen von Ergebnissen verbunden, hieß es. An den Tests nehmen insgesamt 14 deutsche Banken teil, die gemeinsam mehr als 60 Prozent des deutschen Marktes abbilden. Das CEBS führt dabei folgende Institute auf: Deutsche Bank, Commerzbank und die BayernLB (nahmen alle drei schon am letzten Stresstest teil) – sowie…



Finanzplatz lehnt Instrument einer “Leverage Ratio” kategorisch ab

13. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers_messBei der Vorstellung des aktuellen Berichts der Initiative Finanzstandort Deutschland (IFD) haben die federführenden Chefvolkswirte verschiedener deutscher Banken, effektive Maßnahmen zur Dämpfung der prozyklischen Entwicklungen des Finanzsystems eingefordert.
Aus diesem Grund plädiere die IFD dafür, die Bilanzierung zum Zeitwert nur dort zu verlangen, wo es sinnvoll sei, betonte der Chefvolkswirt der DekaBank, Ulrich Kater. Die Fair-Value-Bilanzierung sei bei langfristig ausgerichteten Positionen der Banken nicht unbedingt nötig. Auch beim Thema Basel II erwarte man eine „Weiterentwicklung“. Zuvor sollte jedoch eine Analyse der Wirkungszusammenhänge vorgenommen werden, wird Kater von der Börsen-Zeitung wiedergegeben. Die IFD verweist hierbei ausdrücklich auch auf die Systematik des „dynamic provisioning“…