Beiträge zum Stichwort ‘ Deutsche Börse ’

Börsenchef Reto Francioni lehnt Regulierung des Hochfrequenzhandels ab

18. November 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

In einem Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ hält der Vorstandschef der Deutschen Börse, Reto Francioni, den Hochfrequenzhandel für volkswirtschaftlich nützlich und moralisch in keinster Weise verwerflich. Befragt nach den Risiken und hierauf, ob sich der berühmte Flashcrash an der New Yorker Börse, als der Dow-Jones-Index binnen fünf Minuten fast 1.000 Punkte verloren hat, wiederholen [...]



Deutsche Börse sieht sich regulatorisch benachteiligt

28. Juni 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse, Andreas Preuß, hat eine regulatorische Benachteiligung europäischer Börsen gegenüber ihren amerikanischen Wettbewerbern kritisiert. Die Branchenkonsolidierung, so der Börsen-Vize, werde von den USA geführt, weil es wesentlich einfacher für amerikanische Börsen und Clearing-Häuser sei, in Europa Börsen und Clearing-Häuser zu errichten als umgekehrt. Auch gebe es bezüglich der kartellrechtlichen Vorstellungen [...]



Scheingeschäfte? – Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Frankfurter Börsenhändler

18. Juni 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Medienberichten zufolge sind Händler an der Frankfurter Börse ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. „Die Ermittler glauben, dass Börsenhändler zweier Banken durch Scheingeschäfte gezielt die Handelsumsätze bestimmter Aktien aufgebläht haben sollen. So soll anderen Marktteilnehmern eine höhere Liquidität vorgegaukelt worden sein“, berichtet das „Handelsblatt“. Tatsächlich sei es für viele Investoren von großer Bedeutung, ob viele Aktien [...]



Regulierungspläne für Hochfrequenzhandel treiben Marktakteure um

15. Januar 2013 | Von | Kategorie: Top News

Der Finanzausschuss des Bundestags will morgen Experten zu einem Gesetzentwurf der Bundesregierung anhören, mit dem der Hochfrequenzhandel erstmals gesondert verregelt werden soll.
Im Vorfeld positionieren sich die Protagonisten, Finanzaufsicht und Marktakteure, um die Abgeordneten von ihren Ansichten zu überzeugen. So hat die Bundesbank laut „Handelsblatt“-Bericht eine Stellungnahme zum Hochfrequenzhandel an den Börsen beigesteuert, in der es warnend heißt, dass Fehlleistungen von ultraschnellen Computersystemen zu Marktstörungen und zu einer Fehlallokation von Kapital führen könnten. Nach Ansicht der Bundesbank fehlen auch ausreichende Informationen darüber, „wer den Hochfrequenzhandel betreibt, wo die Firmen angesiedelt sind und welchen Anteil der Hochfrequenzhandel am Gesamthandel ausmacht”. Zugleich fordert die Institution…