Beiträge zum Stichwort ‘ DIW ’

Zweifel an vollständiger Umsetzung der Basel III-Regularien

29. März 2010 | Von | Kategorie: Top News

basel3In einer Hintergrundsendung berichtete der „Deutschlandfunk“ über die verschiedenen Initiativen zur Finanzmarktregulierung.
Im Fokus standen u.a. die Pläne des Baseler Ausschusses zur Verschärfung der Eigenkapitalregeln (Stichwort Basel III). Manfred Jäger vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) warnte dabei vor zu strengen Bestimmungen. Wenn man versuche, mit diesem Instrument das Finanzsystem stabiler zu machen, dann brauche man „unglaublich hohe Eigenkapitalanforderungen“. Dies könne man jedoch nicht durchhalten. „Dann werden nämlich die Banken sagen, es kommt zu einer Kreditklemme – und das wird vielleicht sogar stimmen.“ Sebastian Fritz-Morgenthal von der Frankfurt School of Finance hält es zudem für wenig sinnvoll, sich nur auf die Banken zu konzentrieren und andere Finanzmarktakteure außer Acht zu lassen…



Bad-Bank-Modell könnte in weiterer Bilanzverlängerung münden

17. Juni 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers13Dorothea Schäfer und Klaus Zimmermann vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW) äußern sich in einem Gastkommentar für das Handelsblatt kritisch zum Bad-Bank-Modell der Bundesregierung.
Für die Autoren hat es den Anschein, „als wollten sich die Politiker um jeden Preis um den notwendigen klaren Schnitt und eine transparente Bereinigung der Bankbilanzen herumdrücken“. „Anstatt auf Zuführung frischen Kapitals setzt der Bad-Bank-Plan der Bundesregierung lediglich auf Freisetzung des vorhandenen, aber bislang in den toxischen Papieren gebundenen Eigenkapitals“, so die Analyse. Es sei fraglich, ob mit diesem Ansatz die Kreditvergabe der Banken wieder angekurbelt werden kann. Kredite müssten auch finanziert werden – hier zeige das…