Beiträge zum Stichwort ‘ Finanzmarktregulierung ’

Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen: Regulierungstrend ändert Strukturen der Unternehmensfinanzierung

11. November 2013 | Von | Kategorie: Top News

Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, warnt in einem ausführlichen Gastbeitrag für die „Börsen-Zeitung“ vor den massiven Konsequenzen der ausufernden Bankenregulierung für die Unternehmensfinanzierung. „Strukturen der Unternehmensfinanzierung ändern sich – Stärkere Kapitalmarktbasierung könnte nun tatsächlich kommen“, fasst Fitschen seine Kernthesen zusammen. Fitschen weiter: „ Die Krise selbst und die Neuordnung des Banken- und Finanzsystems [...]



Interview mit Union-Investment-Finanzchef zum Thema Regulierung

28. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Der Finanzchef der genossenschaftlichen Fondsgruppe Union Investment, Ulrich Köhne, kritisiert im Interview mit der „Börsen-Zeitung“ die bisweilen unkoordinierte Regulierungsoffensive in Europa: „Viele politische Akteure folgen einem alten Medizinergrundsatz: ,Viel hilft viel.’ “Das sei falsch. Man dürfe nicht Quantität mit Qualität verwechseln. Union Investment begrüße grundsätzlich alle Regulierungsvorhaben, die dem Schutz der Anleger und der Schaffung [...]



Vergleichsanalyse: Bankenregulierung in USA und Europa

18. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

In einer Vergleichsanalyse beschäftigt sich das „Handelsblatt“ mit den neuen Regulierungsstrukturen in Europa und den USA für Banken und sieht dabei beide Systeme im Wettbewerb zueinander stehen: „Während in Europa Ordnungspolitiker das Für und Wider der Bankenregulierung wägen, haben sich die USA früh entschieden: Politik führt, Banken folgen. Doch mittlerweile bröselt das Prinzip“, heißt es. [...]



EU will harte Strafen bei Manipulationen von Referenzzinssätzen

19. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Nun ist es amtlich: Wer die Referenzzinsen Euribor oder Libor manipuliert, dem drohen künftig wohl harte finanzielle Sanktionen. In einem Verordnungsentwurf, den EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier am Mittwoch vorlegte, heißt es, dass gegen eine Bank in dem Fall eine Geldstrafe von bis zu zehn Prozent ihres Jahresumsatzes verhängt werde. Die EU-Staaten können in ihrer nationalen Gesetzgebung [...]



BaFin: Regulierungsfokus hat sich durch Finanzkrise verschoben

19. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

Elke König, Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), sprach auf dem 67. Deutschen Betriebswirtschafter-Tag der Schmalenbach-Gesellschaft in Frankfurt von deutlichen Verschiebungen im Fokus der Bankenaufseher als Folge der Finanzkrise:
„Nachhaltige Geschäftsstrategien und ein gutes Risikomanagement stehen nun im Zentrum, dadurch wurde die vor der Finanzkrise ausschließlich eigenkapitalbasierte Aufsicht ergänzt.“ Die unternehmerischen Entscheidungen würden von der Aufsicht nicht mehr nur „en passant betrachtet, sondern bilden den Kern der Kontrolle“. „In Reaktion auf die Finanzkrise erwarten wir heute von den Instituten, dass sie uns eine nachhaltige Geschäftsstrategie präsentieren“, sagte König. Und weiter…



Wurden die Lehren aus der Lehman-Pleite gezogen?

16. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenrettungAnlässlich der fünfjährigen Wiederkehr des Zusammenbruchs von Lehman Brothers gehen zahlreiche Medien auf Spurensuche, ob und inwieweit Banken, Politik und Regulatoren Konsequenzen aus diesem tiefgreifenden Ereignis gezogen haben.
Die „Süddeutsche Zeitung“ sieht die regulatorischen Ziele im Jahr 5 nach Lehman kaum erreicht. Als Konsequenz aus der Finanzkrise wollte die Politikeigentlich weltweit die Geldinstitute verkleinern. Keines sollte mehr so mächtig sein, dass man es nicht in die Pleite schicken kann. Erreicht wurde jedoch das Gegenteil, klagt die „Süddeutsche Zeitung“. Der Autor unterstellt den Banken, ihre Zockerkultur nur „auf andere Schreibtische“ verlagert zu haben und sich dadurch den Regulatoren zu entziehen. „Selbst der deutschen Bankenaufsicht Bafin ist das nicht gelungen, als sie mehrere Monate lang den Eigenhandel der Banken untersuchte.“ Auch deshalb…



Regulierung seit Lehman-Pleite im Rückblick

13. September 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Die „Börsen-Zeitung“ liefert eine Zusammenfassung der regulatorische Änderungen für die Finanzbranche in Deutschland seit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers vor fünf Jahren. Demnach würden die Neuerungen von der „umfangreiche(n) Regulierung von Kreditinstituten und Finanzmarktprodukten“, über Rettungsmaßnahmen wie der Gründung des Bankenrettungsfonds Soffin bis hin zur Stärkung der nationalen Finanzaufsicht und Verzahnung europäischer Aufsichtsinstitutionen reichen. [...]



Ehemaliger US-Finanzminister warnt vor Crash-Gefahr

11. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenrisikenIn ausführlichen Beiträgen auf Seite 1 warnt das „Handelsblatt“ vor neuen Gefahren für die internationalen Finanzsysteme und sieht dabei Risiken für einen Crash.
Das Blatt beruft sich dabei auf einen Gastbeitrag des ehemaligen US-Finanzministers Henry Paulson, in dem dieser vor einem Flächenbrand warnt. „Die Frage, die mir seit meinem Ausscheiden aus dem Finanzministerium am häufigsten gestellt wurde, lautet, ob uns die Gefahr einer weiteren Finanzkrise droht“, schreibt er in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt“. „Die Antwort lautet leider ‚ja‘“. Der Experte warnt vor den viel zu vielen Großbanken, die so mächtig sind, dass ihr Scheitern das Weltfinanzsystem erschüttern würde. So kommen die fünf größten US-Banken heute auf umgerechnet 6,3 Bio. Euro Bilanzsumme -1,9 Bio. US-Dollar mehr als Mitte 2007. Der Markt für Derivate, die als ein Hauptauslöser der Finanzkrise gelten, sei von 586 Bio. US-Dollar Ende 2007 auf…



Banken verzweifeln an Regulierungswut

4. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Das „Handelsblatt“ berichtet in einem ausführlichen Beitrag über wachsende Widerstände der Banken gegen die vermeintliche Regulierungswut der nationalen und internationalen Aufseher. Top-Banker würden zunehmend wieder in die Offensive gehen, heißt es. Sie fühlen sich von Politik und Aufsicht gegängelt, sie wollen Geschäfte ohne zu enge Grenzen machen. „Das Unbehagen fassen sie in einem Wort zusammen: Überregulierung.“ Man sei an einem Punkt angelangt, an dem wir Gefahr laufen, dass die regulatorischen Maßnahmen in Europa exzessiv werden, wird Deutsche-Bank-Co-Chef Anshu Jain aus einem Grußwort zur diesjährigen „Handelsblatt“- Konferenz, die am Mittwoch beginnt, zitiert. Die Auswirkungen der Überregulierung in Europa könnten am Ende auch das Wirtschaftswachstum…



Retail-Banking unter wachsendem Regulierungsdruck

2. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

In Teil 14 ihrer großen Serie „Retail Banking Reloaded“ beschäftigt sich die „Börsen-Zeitung“ mit den Auswirkungen der Regulierung auf das Privatkundengeschäft der deutschen Banken. Unbeachtet von den großen Regulierungsvorhaben, die EU-Kommissar Michel Barnier derzeit in großer Zahl und mit Nachdruck durchführt, würden gegenwärtig auch viele Verbraucherschutzregularien auf der Agenda der Regulierer stehen. „Gerade diese Vorstöße [...]