Beiträge zum Stichwort ‘ Groupama ’

Zurich-Chef warnt vor Überregulierung und plädiert für Festhalten am Fair-Value-Prinzip

25. Mai 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

papers5James J. Schiro, Chef der Versicherungsgruppe Zurich, äußert sich im Interview mit dem Handelsblatt zur Gefahr der Überregulierung und zur aktuellen Debatte um die Eigenkapitalregeln für Banken und Versicherungen.
Schiro wird gefragt, ob man mit den neuen Solvency II-Regeln die gleichen Fehler wie in Basel II wiederhole. Dessen Antwort: „Wer Solvency II verhindern wollte, weil die neuen Regeln zu höheren Kapitalerfordernissen führen können, für den sind das gute Argumente. Man wird in der Implementierungsphase in der Tat darauf achten müssen, ob das neue Regelwerk prozyklisch wirken kann. Doch auch wenn Solvency II nicht das perfekte Regelwerk ist, ist es auf jeden Fall ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“ Deutlich kritischer…



Prozyklik und “Value at Risk”: Wiederholt Solvency II alte Fehler?

28. April 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

papers1„Die Banken als schlechtes Vorbild für Versicherer“, so die Überschrift zu einem Gastkommentar von Jean Azema, Chef des Versicherers Groupama und Präsident des Verbands französischer Versicherer auf Gegenseitigkeit, im Handelsblatt.
Er verweist dabei auf die Tatsache, dass die neuen Eigenkapitalregeln für Versicherer (Solvency II) auf der Methodik ebendieser Regularien für Banken (Basel II) aufbaut. Solvency II würde sämtliche Aspekte von Basel II reproduzieren, „die seit dem Beginn der Finanzkrise lebhaft kritisiert werden und die die Kreditinstitute in diesen schwierigen Zeiten so stark beeinträchtigen“. Das bisherige Regelwerk sei zwar einfach strukturiert und „nicht perfekt“ – dennoch sei der europäische Versicherungssektor heute solide aufgestellt…