Beiträge zum Stichwort ‘ Hypo Real Estate ’

Wurden die Lehren aus der Lehman-Pleite gezogen?

16. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenrettungAnlässlich der fünfjährigen Wiederkehr des Zusammenbruchs von Lehman Brothers gehen zahlreiche Medien auf Spurensuche, ob und inwieweit Banken, Politik und Regulatoren Konsequenzen aus diesem tiefgreifenden Ereignis gezogen haben.
Die „Süddeutsche Zeitung“ sieht die regulatorischen Ziele im Jahr 5 nach Lehman kaum erreicht. Als Konsequenz aus der Finanzkrise wollte die Politikeigentlich weltweit die Geldinstitute verkleinern. Keines sollte mehr so mächtig sein, dass man es nicht in die Pleite schicken kann. Erreicht wurde jedoch das Gegenteil, klagt die „Süddeutsche Zeitung“. Der Autor unterstellt den Banken, ihre Zockerkultur nur „auf andere Schreibtische“ verlagert zu haben und sich dadurch den Regulatoren zu entziehen. „Selbst der deutschen Bankenaufsicht Bafin ist das nicht gelungen, als sie mehrere Monate lang den Eigenhandel der Banken untersuchte.“ Auch deshalb…



NRW-Blockade bei Gesetz zur Umsetzung der CRD IV

6. Juni 2013 | Von | Kategorie: Basel III

Die „Süddeutsche Zeitung“ beleuchtet die Hintergründe der Blockade des deutschen Umsetzungsgesetzes zu schärferen Eigenkapitalregeln für Banken (CRD IV/Basel III) durch das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Vertreter des Bundeslandes wollen demnach am Freitag im Bundesrat beantragen, dass der Vermittlungsausschuss von Bund und Ländern angerufen wird. Laut „Süddeutsche Zeitung“ werde dem Antrag wohl stattgegeben. Hintergrund sind dem Bericht [...]



Konsolidierungswelle unter Versicherern durch Solvency II?

2. November 2010 | Von | Kategorie: Top News

solvency2Die Ratingagentur Moody’s und Branchenexperten sehen schwere Zeiten auf die Versicherer zukommen: Grund sind die neuen Eigenkapitalvorschriften für die Assekuranz.
Analog zu Basel III im Bankensektor muss auch die Versicherungswirtschaft im Rahmen der neuen Solvency II-Regelungen künftig stärker das Risiko der Geschäfte berücksichtigen. Nach Ansicht der Moody’s-Experten erhöhten diese Vorgaben zwar die Bonität der Unternehmen, würden aber gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit vor allem kleinerer Versicherer beeinträchtigen. So würden Experten schon länger betonen, dass gerade kleinere Gesellschaften mit der Einführung des komplizierten Regelwerks schlichtweg überfordert sein dürften. Die Konsequenz wäre, dass sich die kleineren Unternehmen…



Leidenschaftlicher Appell zur Bankenaufspaltung

28. Oktober 2009 | Von | Kategorie: Top News

ft_swDie „Financial Times“ veröffentlicht in ihrer heutigen Ausgabe einen leidenschaftlichen Aufruf ihres Kolumnisten John Kay, die von Großbanken ausgehenden Systemrisiken endlich regulatorisch zu adressieren.
Sein Credo: „’Too big to fail’ is too dumb to keep.“ Er unterstützt damit die jüngsten Ausführungen des Chefs der britischen Notenbank, Mervyn King, der effektive Mechanismen zur Zerschlagung von systemrelevanten Banken eingefordert hatte (vgl. RMRG vom 26.10.). Kay stellt fest, dass viele der im Zuge der Krise gestrauchelten Finanzinstitute aufgrund von Geschäftsaktivitäten in Bredouille geraten seien, die abseits des eigentlichen Kerngeschäfts der Bank getätigt worden sind. Als Beispiel werden dabei auch die „off balance“-Engagements der Sachsen LB und der Hypo Real Estate angeführt. Das Management der Banken habe hier in übersteigerter „Hybris“…



Vorerst keine Pläne für Zwangskapitalisierung von Banken

21. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

paper_sideNachdem die Süddeutsche Zeitung gestern berichtet hatte, das es in der Bundesregierung erste Überlegungen für mögliche Zwangskapitalisierungen von Banken gibt, hat Regierungssprecher Ulrich Wilhelm dies gestern dementiert.
Weder in den zuständigen Ministerien noch im Kanzleramt gebe es Pläne für einen Einstieg bei Geldinstituten, erklärte Wilhelm. Die Koalition habe als Reaktion auf die Finanzkrise zahlreiche „Angebote“ gemacht, um einer Kreditklemme vorzubeugen – diese Instrumente müsse man jetzt wirken lassen, hieß es auch aus dem Finanzministerium. Die SZ hatte in ihrer gestrigen Ausgabe angemerkt, das eine Entscheidung zu solchen Schritten noch völlig offen sei und ohnehin erst nach der Bundestagswahl getroffen werden könne. Der Vorsitzende des Parlamentskreises Mittelstand, der CDU-Abgeordnete Michael Fuchs, erklärte gegenüber der Frankfurter Rundschau…



Undifferenzierte Medienberichterstattung als Reputationsrisiko für den Pfandbrief?

17. April 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers6Wird der deutsche Pfandbriefmarkt durch eine überzogene Medienberichterstattung in ein negatives Licht gerückt?
Aussagen von Aareal Bank-Vorstand Thomas Ortmanns im Interview mit der “Immobilien Zeitung” lassen auf ein solches Reputationsrisiko für das vormalige Premium-Produkt Pfandbrief schließen. “Der Markt ist keineswegs eingebrochen, so wie es manche Berichte glauben machen wollen. Im Gegenteil: Der Pfandbrief hat sich angesichts des schwierigen Umfelds auch in den vergangenen Wochen gut geschlagen”, so die Aussage des Kapitalmarkt-Vorstands. In der Öffentlichkeit werde kaum zwischen dem Segment der Jumbo-Pfandbriefe (Pfandbriefe mit einem Volumen von mindestens 1 Mrd. Euro) und dem…



Schnelle Lösung für HRE angemahnt: „Sonst fliegt uns hier alles um die Ohren“

24. März 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers12Die Zeit für eine Rettung der Hypo Real Estate (HRE) wird knapp. Sowohl Bundesfinanzminister Peer Steinbrück als auch der Präsident des deutschen Bankenverbandes haben aktuell vor den fatalen Auswirkungen einer drohenden HRE-Pleite gewarnt.
Im Rahmen einer Pressekonferenz nach der Vorstandssitzung des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) mahnte der scheidende BdB-Präsident Klaus-Peter Müller eine schnelle Beendigung der Hängepartie beim angeschlagenen Immobilienfinanzierer an. Eine Lösung für die Krisenbank müsse „im April gefunden werden“, forderte er. Diese Frage habe derzeit „absolute Priorität“ vor anderen Dingen. „Sonst fliegt uns hier alles um die Ohren“, warnte der Aufsichtsratsvorsitzende der Commerzbank. Er hoffe, eine Lösung…



Bernd Knobloch: Basel II-Aussetzung wäre kontraproduktiv

4. März 2009 | Von | Kategorie: Basel III

Nach Meinung des HRE-Aufsichtsrats Bernd Knobloch, müssen sich die deutschen Immobilienbanken wieder auf ihre Wurzeln besinnen. Gleichwohl könne es kein Zurück in die alte Hypothekenbankwelt geben, denn auch künftig würden Verbriefungen mittels Commercial Mortgage Backed Securities (CMBS) sinnvoll sein, betont er gegenüber dem Branchenblatt „Immobilien & Finanzierung“. Im selbstkritischen Rückblick schätzt der ehemalige Chef des [...]