Beiträge zum Stichwort ‘ Julius Bär ’

PwC: Innenrevision als letzte Verteidigungslinie des Informationsrisikomanagements

27. August 2012 | Von | Kategorie: Top News

InformationssicherheitWie folgenreich sich Datenlecks und -diebstähle auf die betroffenen Unternehmen auswirken können, zeigen hierzulande die aktuellen Beispiele der Schweizer Banken UBS und Julius Bär.
Vermutlich durch Insider waren Daten von deutschen Anlegern den Steuerbehörden zugetragen worden. Doch das Thema Informationssicherheit und Informationsrisikomanagement ist nicht nur ein Thema der Finanzbranche. Eine aktuell von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) veröffentlichte Studie verdeutlicht, dass sich der durchschnittliche Wertverlust einer Unternehmensmarke infolge Datendiebstahl und -missbrauch zwischen 184 und 330 Mio. Dollar bewegt. So sorgten bereits viele Fälle von gestohlenen Nutzerdaten auf Onlineplattformen für große öffentliche Aufmerksamkeit – verwiesen sei etwa auf jüngste Probleme…