Beiträge zum Stichwort ‘ KWG ’

Experte: Deutsche Banken müssen Risikoausschüsse professioneller aufstellen

10. April 2013 | Von | Kategorie: Top News

Das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM) kritisiert das Vorgehen deutscher Banken, den Vorsitz ihres Risikoausschusses in Personalunion mit dem Aufsichtsratsvorsitz zu besetzen.
Wolfgang Hartmann, Vorstandsvorsitzender des FIRM und ehemaliger Chief Risk Officer (CRO) der Commerzbank, fordert daher in einer Gastbeitrag der „Börsen-Zeitung“: „Vorsitz bei Risikoausschuss und Aufsichtsrat trennen.“ Die entsprechenden Vorgaben sind im Kreditwesengesetz (KWG) verankert. Der Gesetzgeber empfiehlt darin allen größeren Finanzinstituten die Bildung eines solchen Gremiums. „Allerdings steht die wesentliche Voraussetzung für die Unabhängigkeit und Professionalität leider nicht im Gesetzentwurf: Der Risikoausschuss-Vorsitzende darf nicht…



KfW will KWG-Bestandteile für bessere Risikobeurteilung übernehmen

26. November 2010 | Von | Kategorie: Riskmanagement

Der Chef der Förderbank KfW, Ulrich Schröder, hat sich am Rande einer Auslandsreise gegenüber der Presse zur künftigen Ausrichtung des Instituts geäußert. So soll eine Satzungsänderung forciert werden, über die in Kürze entschieden werden könnte. Demnach würden etwa die meisten Kreditentscheidungen künftig in kleineren Ausschüssen getroffen. „Die KfW soll zudem die meisten Bestandteile des KWG [...]



Bankenabgabe wird heute abgesegnet

25. August 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Die Bundesregierung will nach Medienberichten heute einen Gesetzentwurf verabschieden, der den hiesigen Finanzsektor maßgeblich verändern könnte. Im Fokus steht dabei die Einführung einer Bankenabgabe und eines Insolvenzrechts für schiefliegende Institute. Noch bis Jahresende sollen die Pläne im beschleunigten Verfahren verabschiedet werden, verlautete es gestern aus dem Finanzministerium. Unter der Überschrift „Berlin bringt Bankenabgabe auf den [...]



EU-Staaten wollen transparente Stresstest-Ergebnisse

22. Juni 2010 | Von | Kategorie: Top News

testsDie Entscheidung der EU-Staaten, die Ergebnisse des Stresstests für die europäischen Banken nun doch offenzulegen, stößt auf breite Reaktionen in der Wirtschaftspresse.
Frech formuliert die Financial Times Deutschland auf ihrer Titelseite: „EU zwingt Banken zum Striptease“. Ziel der Maßnahme ist es, die Spekulation an den Finanzmärkten einzudämmen, merkt die Börsen-Zeitung an. Die FTD sieht in diesem Schritt eine radikale Kehrtwende der Staaten. Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen habe diese damit begründet, dass Europa in den vergangenen Wochen eine wachsende Vertrauenskrise erlebt habe und nun handeln müsse. Auch das Bankenlager lenkt nun offenbar ein. Die Börsen-Zeitung konstatiert dazu: „In der deutschen Kreditwirtschaft schmilzt der grundsätzliche Widerstand gegen die Transparenzoffensive.” Bundesbankpräsident Axel Weber und Finanzstaatssekretär…



IT-Planungsprozess zur Compliance-Optimierung

15. Juli 2009 | Von | Kategorie: IT & Risk

„Für Banken und Finanzunternehmen hat die Einhaltung von Compliance-Richtlinen Top-Priorität. In keiner anderen Branche werden so hohe Anforderungen gestellt“, erklärt Bostjan Praprotnik, Managing Consultant beim IT-Dienstleister alfabet, in einem Beitrag für das Online-Portal „Compliance Magazin“. Als Beispiele werden das KWG, Basel II und MiFID angeführt. Die entsprechende Einhaltung der Regularien und “ein sauberes IT-Risiko-Management” seien [...]