Beiträge zum Stichwort ‘ Michael Kemmer ’

Widerstand gegen gemeinsame Haftung

6. September 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet von einem zunehmenden Widerstand in Deutschland gegen eine europaweite Haftung für kriselnde Banken. Hierzu wird der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), Uwe Fröhlich, wie folgt zitiert: „Die Umverteilung von Vermögen im europäischen Bankensektor ist kein Mittel, mit dem ein zukunftsfähiges Bankensystem hergestellt werden kann.“ Er begrüße deshalb [...]



Reguierung: Streit und Kompromiss zwischen EU und USA

16. Juli 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier hat im transatlantischen Streit über höhere Kapitalanforderungen für Auslandsbanken in den Vereinigten Staaten gedroht, amerikanische Banken in Europa notfalls ähnliche Regeln aufzuerlegen. „Ich möchte nicht gezwungen werden, dasselbe in Europa zu tun“, wird Barnier von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zitiert. „Aber ich würde nicht zögern, es zu tun.“ Die US-Aufseher müssten sich [...]



BdB nimmt Leverage Ratio unter Beschuss

26. Juni 2013 | Von | Kategorie: Basel III

„Eine risikounabhängige Höchstverschuldungsquote wie die Leverage Ratio macht die Aufsicht über eine komplexe Bankenwelt weder besser noch wirksamer“, erklärte gestern der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands deutscher Banken (BdB), Michael Kemmer. Er reagierte damit auf Aussagen von Thomas Hoenig, Vize-Chef der US-Einlagensicherungsbehörde FDIC, der unlängst erklärt hatte, viele Institute seien beträchtlich unterkapitalisiert. „Hier gilt: Einfach ist nicht [...]



ZEW-Wirtschaftsforum rückt Thema Bankenregulierung auf die Agenda

14. Juni 2013 | Von | Kategorie: Top News

Das gestrige Wirtschaftsforum des Wirtschaftsforschungsinstituts ZEW in Mannheim, auf dem viele hochkarätige Finanzexperten und Regulierer u.a. über die Zukunft der Regulierung diskutierten, ist Thema zahlreicher Beiträge der heutigen Wirtschaftspresse:
Medial stark beachtet sind dabei Sorgen der Teilnehmer, dass sich infolge höherer Eigenkapitalanforderungen, die zudem stärker zu schwanken drohten, deutsche Geschäftsbanken verstärkt auch aus langfristigen Finanzierungen im Inland zurückziehen könnten. Die KfW werde deshalb als Anbieter langfristiger Finanzierungen somit „gefordert bleiben“, meinte Ulrich Schröder, Vorstandsvorsitzender der KfW. Sabine Lautenschläger, Vizechefin der Bundesbank, sorgte sich unterdessen um die Zukunft der Mittelstandskredite in…



Banken drängen auf Details zur Umsetzung von Basel III

8. Mai 2013 | Von | Kategorie: Top News

Die hiesigen Banken drängen auf konkrete Details zur Anwendung der neuen Eigenkapital- und Liquiditätsregeln.
„Die deutsche Bankenaufsicht soll baldmöglichst die geplanten Ausführungsverordnungen zu den neuen Kapital- und Liquiditätsvorschriften (CRD IV) vorlegen”, meldet die “Börsen-Zeitung” und berichtet von wachsendem Druck seitens des Bundesverbands deutscher Banken (BdB) nach Vorlage der Verordnungen. „Die neuen Regeln müssen zum 1. Januar 2014 in Kraft treten und bis dahin bleibt nicht mehr viel Zeit”, wird Bankenverband-Hauptgeschäftsführer Michael Kemmer zitiert. Laut „Börsen-Zeitung” hörte gestern Nachmittag bereits der Finanzausschuss des Bundestags Branchenvertreter und Sachverständige zum Gesetzentwurf an, mit dem die neue EU-Kapitalrichtlinie zur Anpassung des Aufsichtsrechts über Kreditinstitute und Wertpapierfirmen und damit Basel III in Deutschland umgesetzt…



Europäische Banken bekommen US-Unterstützung bei Kampf gegen Fed-Kapitalpläne

26. April 2013 | Von | Kategorie: Top News

Im Kampf gegen höhere Kapitalvorgaben für ihr US-Geschäft finden europäische Banken Unterstützung unter amerikanischen Finanzinstituten.
Wie die englischsprachige „Financial Times“ berichtet, sorgen sich nun offenbar auch US-Banker vor Negativeffekten der von den Aufsehern der Notenbank Fed geplanten Sonder-Regulairen für in den USA tätige internationale Finanzinstitute. Konkret werde etwa vom US-Finanzverband Securities Industry and Financial Markets Association (SIFMA) kritisiert, dass damit der so genannten „Balkanisierung“ (d.h. Zersplitterung) der Bankenregulierung auf internationaler Ebene Vorschub geleistet wird. Die Fed will eine eigenständige Kapitalausstattung der US-Niederlassungen ausländischer Banken – etwa der Deutschen Bank…



Merkel setzt USA bei Basel III unter Druck

26. April 2013 | Von | Kategorie: Basel III

„Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Vereinigten Staaten mit Konsequenzen gedroht, falls sie die verschärften Eigenkapitalregeln für Banken (Basel III) nicht einführen“, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ aktuell. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass nicht nur Europa Basel III einführt“, wird Merkel zitiert. Die Kanzlerin hatte das strittige Thema im Rahmen ihrer Rede auf dem [...]



Wirtschaftsskandale münden in Forderungen nach schärferer Regulierung

25. April 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

„Macht Geld unmoralisch?“, dieser Frage geht die Wochenzeitung „Die Zeit“ in einem Ethik-Beitrag nach. Im Prolog heißt es hierzu zusammenfassend: „Steuerhinterziehung, Anlagebetrug, Untreue: Wohin man blickt auf den Chefetagen großer deutscher Unternehmen der Staatsanwalt war schon da.“ Folgend zieht das Blatt eine kritische „Bilanz eines Werteverlusts“, berichtet dabei von Schmiergeldzahlungen, Kriminalität von Managern und Bilanzfälschungen. [...]



Basel III-Verschiebung in USA sorgt für Unruhe

13. November 2012 | Von | Kategorie: Top News

Die von den USA angekündigte Verschiebung der Einführung der Basel III-Eigenkapitalregeln für Banken stößt auf ein breites Medienecho.
Die US-Aufsichtsbehörden gaben gestern bekannt, dass die nationale Umsetzung des dritten Baseler Eigenkapitalakkords infolge zahlreicher Kommentierungen der entsprechenden Regelvorschläge zeitlich aufgeschoben wird. Ein neues verbindliches Datum wurde nicht mitgeteilt (vgl. RMRG vom 12.11.). Dieses Abweichen vom internationalen Fahrplan zur Einführung von Basel III löst in der hiesigen Wirtschaftspresse besorgte Kommentierungen aus. „US-Aufsicht stresst Europäer“, analysiert das „Handelsblatt“ – und die „Börsen-Zeitung“ erkennt: „USA befeuern Debatte um Basel III-Einführung. Sollte die EU an einer Regelimplementierung zum Jahresstart 2013 festhalten, drohen nun nach Ansicht des „Handelsblatts“ Wettbewerbsverzerrungen im Bankensektor. „Besonders heftig betroffen…



Bankenaufsicht: EZB-Asmussen springt Sparkassen und Volksbanken bei

12. September 2012 | Von | Kategorie: Top News

banken1Zwar stehen die deutschen Sparkassen und Volksbanken mit ihrer Fundamentalkritik an einer einheitlichen europäischen Bankenaufsicht in der Finanzbranche Europas weitestgehend isoliert da – doch nun kommt überraschende Unterstützung von unerwarteter Seite.
Nach den Plänen Brüssels – die heute von EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier präzisiert werden sollen – wird der Europäischen Zentralbank (EZB) die alleinige Aufsichtskompetenz über den Bankensektor der Eurozone übertragen. Diese neuen Aufgaben für das eigene Haus stoßen bei EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen offenbar auf wenig Gegenliebe. Im Rahmen einer Veranstaltung in Frankfurt erklärte er gestern: „Die Europäische Bankenaufsicht sollte sich auf systemrelevante Institute begrenzen. Alles andere ist weder machbar noch wünschenswert.“ Damit…