Beiträge zum Stichwort ‘ Nord/LB ’

EZB-Bankenprüfung belastet europäische Banken

14. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Top News

Die Bilanzprüfungen und Stresstests der Europäischen Zentralbank (EZB) als neue Aufsichtsinstanz in Europa stehen vor der Tür.
Laut einer Umfrage der „Börsen-Zeitung“ verbinden Deutschlands Banken mit dem Bilanztest der EZB zwar die Hoffnung auf eine bessere Vergleichbarkeit von Bankbilanzen über Ländergrenzen hinweg. „Im Ungewissen gelassen über seine Details, begleiten sie die Vorbereitungen zugleich aber mit kaum verhohlenem Misstrauen“, so das weitere Ergebnis der Umfrage. Der Bilanztest werde darauf abzielen, die Veröffentlichung über die Qualität der Aktiva zu harmonisieren, glaubt die Deutsche Bank: „Wir erwarten, dass dies die Vergleichbarkeit zwischen Banken verbessern wird.“ Nord/LB und Aareal Bank sehen dies ähnlich. Deutsche-Bank-Chef Jürgen Fitschen moniert zudem: Unnötige Doppelungen von Aufsichtsstrukturen und Aufsichtsarbeiten müssten vermieden werden, um eine effektive…



Schiffskredite der Banken Schwerpunktthema der BaFin-Prüfungen

7. Januar 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

Der hohe Bestand an Schiffskrediten in den Portfolios deutscher Banken treibt die Finanzaufsichtsbehörde BaFin um. Die Behörde will nun bei der Bilanzüberprüfung der Banken für 2012 besonderes Augenmerk auf diese Kreditklasse zu legen. „Die BaFin hat gegenüber Unternehmen und Abschlussprüfern angekündigt, dass Schiffskredite bei den betroffenen Banken das Schwerpunkt-Thema der Abschlussprüfung sein sollen”, erklärt Dirk [...]



Kritik an Bankenregulierung vereint deutsche Kreditwirtschaft

21. November 2012 | Von | Kategorie: Top News

Die derzeit stattfindende „Euro Finance Week“ in Frankfurt ist geprägt von der Kritik der Bankenvertreter an einer unkoordinierten Regulierung ihrer Branche.
Während sich die deutsche Kreditwirtschaft in Bezug auf die Kompetenzausstattung der neuen europäischen Bankenaufsicht und einhergehend der Formierung einer Bankenunion zerstritten zeigt, forderten die Vertreter von Privat- , Landes- und Genossenschaftsbanken auf der Veranstaltung in ungewohnter Einigkeit eine Zäsur bei der Bankenregulierung. Dabei sparten die Banker nicht mit drastisch formulierten Sinnbildern. Hans-Dieter Brenner, Chef der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), sieht die Finanzinstitute „an der Klippe eines regulatorischen Kollapses“ und beklagte eine…



Deutsche Banken wohl ohne Probleme bei Kapitalquotenprüfung der EBA

2. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Regulierung

Nach Bericht der Nachrichtenagentur „Dow Jones Newswires“ können die deutschen Banken einer für morgen erwarteten Bekanntgabe der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA gelassen entgegensehen. Die Behörde will morgen nach Börsenschluss mitteilen, ob die europäischen Banken die von ihr geforderte harte Kernkapitalquote von 9 Prozent bis zum 30. Juni 2012 erfüllt haben. Für die hiesige Bankenbranche wurden die [...]



Risikosteuerung: Nord/LB gleicht Zyklen der Assetklassen untereinander aus

24. Juli 2012 | Von | Kategorie: Riskmanagement

Im Gespräch mit der „Börsen-Zeitung“ hat sich Nord/LB-Chef Günter Dunkel zum Umgang der Landesbank mit sogenannten Klumpenrisiken in der Schiffs- und Flugzeugfinanzierung geäußert. Dabei skizziert der Landesbank-Vormann eine Strategie, die „langfristigen Assets nicht nur im Volumen, sondern auch in den Erträgnissen“ gut zu verteilen. Damit könnten die Zyklen der verschiedenen Assetklassen untereinander ausgeglichen werden. Dunkel [...]



Basel III: Moody’s sieht Schrumpfkur für deutsche Banken / Ausnahme für Genossen?

18. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Top News

basel3_2Die genossenschaftlichen Spitzeninstitute DZ Bank und WGZ Bank sowie Landesbanken müssen möglicherweise weniger Liquidität für Krisenzeiten vorhalten als andere deutsche Institute.
„Bankgenossen winken Vorteile bei Basel III“, erkennt die Financial Times Deutschland. Hintergrund sind mögliche Sonderregeln für Verbundbanken im Zuge der Verhandlungen im Baseler Ausschuss zu neuen Liquiditätsvorgaben unter Basel III. Die nächste Sitzung des Gremiums ist für den morgigen Tag anberaumt. Dem Bericht zufolge haben mehrere Länder, „darunter Deutschland, Frankreich, Brasilien, Italien und Japan“, ein Diskussionspapier erarbeitet, wonach „weltweit für Spitzeninstitute, die in Verbünden agieren, laxere Liquiditätsregeln gelten sollen als für andere Banken“. So könnte es erlaubt sein, einen geringeren Mittelabfluss in Krisenzeiten zu…



Asmussen hält keine Landesbank für Basel III-tauglich

6. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Basel III

baseltanken„Muss noch einer tanken?“, so die angebliche Frage von Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen beim jüngsten Landesbankengipfel in die Runde der Bankeneigner.
Die Frage habe sich laut Handelsblatt auf potenziell notwendige Hilfen aus dem Bankenrettungsfonds SoFFin für einzelne Institute bezogen. Angeblich habe der niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) zu Boden geblickt, was nach Meinung der Zeitung die schwache Kapitalisierung der Nord/LB unterstrichen habe. Das Institut benötige eine Summe im niedrigen einstelligen Milliardenbereich. Das Blatt merkt an, dass durch die jüngste Basel III-Finalisierung der Druck auf die Landesbanken erhöht worden…



Basel III-Kommunikation wird zum Standardrepertoire der Banken

31. August 2010 | Von | Kategorie: Top News

basel3Die Bewertung möglicher Auswirkungen schärfere Eigenkapital- und Liquiditätsregeln (Stichwort Basel III) auf das eigene Institut gehört mittlerweile zum Standardrepertoire der Außenkommunikation der Banken.
Keine Zahlenpräsentation, kein Interview mit Topmanagern der Banken kommt ohne dieses Thema aus. Die noch ausstehende Feinkalibrierung der Regularien im Baseler Ausschuss sorgt für Unsicherheit unter Marktakteuren und interessierter Öffentlichkeit – und erhöht somit im selben Zug den Informationsbedarf. Nicht umsonst erkennt „Der Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe im dritten Baseler Eigenkapitalakkord einen „Stresstest der besonderen Art“ für die deutsche Bankenbranche – zuvorderst für den hiesigen Landesbankensektor. Die besonderen deutschen Kapitalinstrumente und…



„Kernkapital-Ranking“ als Indiz für Zersplitterung des deutschen Bankenmarktes

27. August 2010 | Von | Kategorie: Top News

artikelIn einem Beitrag für „die bank“ wertet Dirk Franke, Direktor im Bundesverband deutscher Banken (BdB), eine Studie des britischen Branchenblatts „The Banker“ zur aktuellen Situation und Struktur des internationalen Bankensektors aus.
Naturgemäß legt der BdB-Direktor dabei besonderen Fokus auf die hiesigen Privatbanken. Gerade ein Ranking der Institute nach ihrer Kernkapitalausstattung erscheint interessant. Hier habe sich die Deutsche Bank „ertragsstark und mit deutlich gesteigertem Kernkapital“ im Kreis der internationalen Top 25 behaupten können. Die Commerzbank habe die Spitzengruppe nach Kernkapital mit Platz 27 und 42,5 Mrd. US-Dollar nur knapp verfehlt. Weiter heißt es: „Außerhalb des eigentlichen Ranking, da zur UniCredit Group gehörig, folgt die HypoVereinsbank als Nummer drei im Bund der…



„Stresstest-Freitag“: Panik wegen möglicher Marktinterpretationen der Ergebnisse

21. Juli 2010 | Von | Kategorie: Top News

papers_crossDie von uns schon am Montag beschriebene „Angst vor dem Stresstest-Freitag“ nimmt mehr und mehr panikartige Züge an.
Die Anspannung vor der Veröffentlichung der Ergebnisse des EU-Bankenstresstests durch das federführende Gremium der europäischen Bankenaufseher (CEBS), die nationalen Aufseher und einzelnen Finanzinstitute am kommenden Freitag, wird durch immer neue, „durchgesteckte“ Informationen über vermeintliche „Durchfaller“ und „Stresstest-Besteher“ befeuert. Nachdem gestern bekannt wurde, dass offenbar die Hypo Real Estate (HRE) die Überprüfung nicht bestanden habe, gibt es nun krampfhafte Bemühungen, dieses Scheitern als Einzelfall im deutschen Bankensektor darzustellen – gerade von Seiten der Landesbanken. Es gebe „überhaupt keine“ Anhaltspunkte dafür…