Beiträge zum Stichwort ‘ Northern Rock ’

Bei Basel III fährt Steinbrück klaren „Bankenkurs“

26. September 2012 | Von | Kategorie: Top News

BankenregulierungDerzeit sorgt der potenzielle SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück mit seinen Forderungen nach einer strengeren Bankenregulierung für mediales Aufsehen – bei der Implementierung schärferer Eigenkapitalregeln für die Institute schlägt er hingegen einen weichen Kurs ein.
In seinem heute veröffentlichten Konzept fordert Steinbrück die klare Trennung des klassischen Kundengeschäfts der Banken vom riskanten Handelsbereich – eine klare Kampfansage an das System der Universalbanken. Zudem plädiert der ehemalige Bundesfinanzminister dafür, dass die Banken einen eigenen Rettungsschirm finanzieren sollen. Sollte ein Finanzinstitut künftig in Schieflage gerate, dürfe nicht gleich der Steuerzahler einspringen – zuerst sollten Gläubiger und Aktionäre haften. Daraufhin wurde Steinbrück im „Handelsblatt“ als „Bankenschreck“ tituliert – andere Medien sehen den…



Konfliktfeld Europäische Bankenaufsicht

31. August 2012 | Von | Kategorie: Top News

aufsichtkurveWährend Brüssel seine Pläne für eine neue europäische Bankenaufsicht weiter vorantreibt, wird der Widerstand aus Deutschland gegen das Vorhaben stärker. Konfliktpunkt ist dabei die anvisierte, alleinige Aufsichtskompetenz der Europäischen Zentralbank (EZB).
Im Interview mit der heutigen „Süddeutschen Zeitung“ verdeutlicht EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier sein Konzept einer europäischen Aufsichtsstruktur unter Leitung der EZB, das am 12. September in allen Details vorgestellt werden soll. „Wir planen, dass mehr als 6000 Banken in den Euro-Ländern zentral überwacht werden – aus Frankfurt von der Europäischen Zentralbank, natürlich in enger Zusammenarbeit mit den nationalen Aufsehern. Für die Banken der Euro-Länder ist das verpflichtend. Länder außerhalb der Euro-Zone können freiwillig mitmachen“, erklärt Barnier. Mit der genannten Zahl von 6000 Instituten wird die…



Britische Banken fürchten schärfere Regulierung

16. Juni 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers3Der Britische Bankenverband (BBA) hat in einem Brief an die Finanzaufsichtsbehörde FSA davor gewarnt, dass die Pläne der Behörde für eine Reform der Bankenregulierung, den Finanzplatz London gegenüber anderen Finanzzentren in Hintertreffen geraten lassen könnten.
Insbesondere die ambitionierten Pläne des FSA-Chefs Adair Turner sind den Banken ein Dorn im Auge. Dieser visiert in seiner, als „Turner-Review“ bezeichneten Regulierungs-Agenda den verordneten Aufbau zusätzlicher Eigenkapitalpuffer an. Turner habe die Folgen verschärfter Kapitalanforderungen auf die Realwirtschaft nicht genügend berücksichtigt, heißt es im Brief der BBA. Wenn er die Banken zwinge, ihre Geschäfte in verschiedenen Bereichen mit mehr Kapital zu unterlegen, so werde das unweigerlich dazu führen, dass sie weniger Kredite an Haushalte und Unternehmen vergäben. Nach Meinung der…