Beiträge zum Stichwort ‘ Rating ’

Coface steigt in Wettbewerb der Ratingagenturen ein

30. Juli 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Der französische Kreditversicherer Coface konkretisiert jetzt sein Vorhaben, als erste internationale Ratingagentur mit Sitz in Europa an den Start zu gehen. Coface hat seinen Antrag auf Zulassung bei dem dafür zuständigen Ausschuss der Europäischen Wertpapierregulierungsbehörden (CESR) eingereicht, berichtet u.a. die Financial Times Deutschland. Bedingt durch das Kreditversicherungsgeschäft sei Coface auf die Bewertung von Unternehmen spezialisiert [...]



Basel II und die Ressourcenanforderungen im Firmenkundengeschäft

29. Juli 2010 | Von | Kategorie: Basel III

In einem Beitrag für die aktuelle Ausgabe des Branchenblatts „die bank“ konstatieren Experten der Unternehmensberatung Oliver Wyman, dass die deutschen Banken sich stetig steigenden Ressourcenanforderungen im Firmenkundengeschäft gegenüber sehen. „Spätestens seit der flächendeckenden Einführung von Basel II-konformen Ratinginstrumenten und Kapitalkonzepten ist die notwendige Kapitalunterlegung für die im Mittelstand charakteristischen mittleren bis schlechten Bonitäten fast schon [...]



S&P zwischen Selbstkritik und Vorwärtsverteidigung

6. Juli 2010 | Von | Kategorie: Top News

ratingWohl erst zu dem Zeitpunkt, wenn die Macht der drei großen Ratingagenturen gebrochen und eine effektive Regulierung von Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch implementiert ist, wird die mediale Kritik am Gebaren der Agenturen verstummen.
So blickt das Nachrichtenmagazin Focus in seiner aktuellen Ausgabe auf die Fehler der Agenturen im Zuge der Finanzmarktkrise zurück und bemängelt die noch immer ausstehende schärfere Regulierung. Doch auch die Ratingagenturen selbst, versuchen mit proaktiver Öffentlichkeitsarbeit ihre Argumente zu positionieren. So gibt sich der Chef der Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P), Deven Sharma, im Interview mit dem Handelsblatt selbskritisch aufgrund der Fehlbewertungen seines Hauses im Segment der US-Hypothekenverbriefungen. „In diesem Bereich haben wir tatsächlich mit unseren Annahmen gründlich danebengelegen und daher…



Gesetz soll Interessenkonflikte bei Ratingagenturen ausschließen

13. Januar 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Den in Deutschland registrierten Ratingagenturen drohen künftig Bußgelder bis 1 Mio. Euro, falls sie gegen die neuen EU-Vorschriften verstoßen. Verschiedene Zeitungen berichten über einen entsprechenden Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums, der genau festgelegt, wie die entsprechende EU-Verordnung umgesetzt werden soll. Als „worst case“ droht den Agenturen sogar der Lizenzentzug. Die Strafgelder können verhängt werden, wenn eine Ratingagentur [...]



Handelsblatt: Regulierung der Ratingagenturen reicht nicht aus

6. Januar 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

papers5„Aufseher zementieren die Macht der Ratings“, so die zusammenfassende Überschrift eines aktuellen Handelsblatt-Kommentars.
Nach Ansicht von Autorin Yasmin Osman seien die Ratingagenturen – „trotz ihrer Mitschuld an der Finanzkrise“ – mächtig wie eh und je. Insbesondere durch das Eigenkapitalregelwerk Basel II seien die Agenturen in diese machtvolle Position gebracht worden, konstatiert Osman. „Die Bonitätsnoten bestimmen, mit wie viel Kapital eine Bank den Besitz von Krediten und Wertpapieren unterlegen muss. Vor allem bei komplexen, also verbrieften, Wertpapieren ist dieser Weg praktisch alternativlos.“ Es sei „beschämend“, dass sich an dieser Systematik bislang nichts geändert habe. Diese Tatsache sei der zögerlichen Haltung der…



Web-basierte Basel II Rating-Anwendung in 12 Wochen erstellt

5. November 2009 | Von | Kategorie: IT & Risk

Der GRZ IT Gruppe hat für die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich und ihre Leasingtöchter eine zentrale, web-basierte Basel II Rating-Anwendung erstellt. Die Leasingagenturen bewerten seit September Anträge im Privat- und Geschäftskundenbereich mit diesem Tool. Das besondere aus Sicht des Dienstleisters: Man hat diese Anwendung innerhalb von 12 Wochen umgesetzt. Innerhalb kürzester Zeit seien die Rating-Experten von GRZ [...]



CSU fordert Basel II-Entschärfung: „Zwang zur automatischen Risikobewertung aufheben“

29. April 2009 | Von | Kategorie: Basel III

papers8Die CSU will die Kreditvergabe der Banken durch eine Änderung der Ratingvorgaben wieder in Schwung bringen.
Damit sollen vor allem mittelständische Unternehmen unterstützt werden, die in der Krise kaum noch an Darlehen kämen. Die Financial Times Deutschland zitiert aus einer Vorlage der CSU-Parteizentrale, die die Basel II-Kriterien als eine entscheidende Ursache für die restriktive Kreditvergabe der Banken ausmacht. „Nach den Regeln von Basel II müssen sie ihre Kreditentscheidung nach objektiven Kennzahlen vornehmen – in der Folge haben die Banken ihr internes Rating weitgehend automatisiert. Vertrauen, langjährige Geschäftsbeziehungen oder andere weiche Kriterien spielen keine Rolle mehr“, fasst die…



Provisionen für ungenutzte Kreditlinien sorgen für Unmut / Basel II-Einfluss

9. April 2009 | Von | Kategorie: Basel III

paper_sideDie wieder erhobenen Provisionen für die Bereitstellung von Kreditlinien an Unternehmen bringen den Banken aktuell jede Menge Kritik ein.
Aktuelles Beispiel ist die Sparkasse Trier, deren Kunden sich an die Tageszeitung „Trierischer Volksfreund“ gewandt haben um ihre Beschwerden zu formulieren. Die Sparkasse berechne seit Anfang April für nicht in Anspruch genommene Teile der Kreditlinien eine Provision von einem Prozent. Das Institut versucht seine neuen Provisionen zu verteidigen. Die Risiko-Kosten seien abhängig von der Kreditlinie, nicht von der jeweiligen Inanspruchnahme. „Die Verpflichtung der Kreditinstitute, Eigenkapital für offene Kreditlinien vorzuhalten…



Einsatz gehosteter Software hilfreich bei Bonitätsprüfung

6. April 2009 | Von | Kategorie: IT & Risk

Aus welchen Gründen webbasierte Software-Services („SaaS“) in Verbindung mit bestehender IT-Infrastruktur gerade vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise bei Kunden gefragt sind, erläutert Christian Nern, Vertriebsleiter Hosting für Mittelstand und Partner bei Microsoft Deutschland, im Interview mit dem Fachblatt „IT Business“. Demnach können Kunden durch den Einsatz gehosteter Software Kosten sparen: „So brauchen Kunden [...]



Coface: Ratings dürfen keine „subjektive Meinung ohne Konsequenz“ sein

10. März 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers7Nach Ansicht von Coface Deutschland gehören die großen Ratingagenturen zu den Hauptverantwortlichen der Finanzkrise. Der Chef des Kreditversicherers, Benoît Claire, fordert deshalb eine Erfolgskontrolle.
Coface hält eine statistische Kontrolle der Bewertungen in Zukunft für unbedingt erforderlich: „Es wäre paradox, wenn den Banken im Rahmen von Basel II eine solche Überprüfbarkeit für interne Ratings abverlangt wird, nicht aber den Ratingagenturen für veröffentlichte Ratings“, wird Claire von der Börsen-Zeitung zitiert. Der Kreditversicherer kündigte an, mit einem eigenen Rating-Produkt für Unternehmen zu starten und somit am bisherigen Monopol von Standard & Poor’s, Fitch & Co zu kratzen. Als Konsequenz aus der Marktkrise…