Beiträge zum Stichwort ‘ SoFFin ’

Wurden die Lehren aus der Lehman-Pleite gezogen?

16. September 2013 | Von | Kategorie: Top News

BankenrettungAnlässlich der fünfjährigen Wiederkehr des Zusammenbruchs von Lehman Brothers gehen zahlreiche Medien auf Spurensuche, ob und inwieweit Banken, Politik und Regulatoren Konsequenzen aus diesem tiefgreifenden Ereignis gezogen haben.
Die „Süddeutsche Zeitung“ sieht die regulatorischen Ziele im Jahr 5 nach Lehman kaum erreicht. Als Konsequenz aus der Finanzkrise wollte die Politikeigentlich weltweit die Geldinstitute verkleinern. Keines sollte mehr so mächtig sein, dass man es nicht in die Pleite schicken kann. Erreicht wurde jedoch das Gegenteil, klagt die „Süddeutsche Zeitung“. Der Autor unterstellt den Banken, ihre Zockerkultur nur „auf andere Schreibtische“ verlagert zu haben und sich dadurch den Regulatoren zu entziehen. „Selbst der deutschen Bankenaufsicht Bafin ist das nicht gelungen, als sie mehrere Monate lang den Eigenhandel der Banken untersuchte.“ Auch deshalb…



Regulierung seit Lehman-Pleite im Rückblick

13. September 2013 | Von | Kategorie: Sonstiges

Die „Börsen-Zeitung“ liefert eine Zusammenfassung der regulatorische Änderungen für die Finanzbranche in Deutschland seit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers vor fünf Jahren. Demnach würden die Neuerungen von der „umfangreiche(n) Regulierung von Kreditinstituten und Finanzmarktprodukten“, über Rettungsmaßnahmen wie der Gründung des Bankenrettungsfonds Soffin bis hin zur Stärkung der nationalen Finanzaufsicht und Verzahnung europäischer Aufsichtsinstitutionen reichen. [...]



Basel III: Aareal Bank bei Eigenkapital vorsichtig

14. August 2013 | Von | Kategorie: Basel III

Der Wiesbadener Immobilienfinanzierer Aareal Bank will sich mit der Rückzahlung der staatlichen Einlage von 300 Mio. Euro Zeit lassen, berichtet die „FAZ“. Denn noch sei unklar, wie der Ersatz durch andere Kapitalinstrumente technisch umgesetzt werden könne, wird Finanzvorstand Hermann Merkens zitiert. Seinen Angaben zufolge muss sich erst ein Markt für solche hybriden Kapitalinstrumente herausbilden, bevor [...]



Asmussen hält keine Landesbank für Basel III-tauglich

6. Oktober 2010 | Von | Kategorie: Basel III

baseltanken„Muss noch einer tanken?“, so die angebliche Frage von Finanzstaatssekretär Jörg Asmussen beim jüngsten Landesbankengipfel in die Runde der Bankeneigner.
Die Frage habe sich laut Handelsblatt auf potenziell notwendige Hilfen aus dem Bankenrettungsfonds SoFFin für einzelne Institute bezogen. Angeblich habe der niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) zu Boden geblickt, was nach Meinung der Zeitung die schwache Kapitalisierung der Nord/LB unterstrichen habe. Das Institut benötige eine Summe im niedrigen einstelligen Milliardenbereich. Das Blatt merkt an, dass durch die jüngste Basel III-Finalisierung der Druck auf die Landesbanken erhöht worden…



Bankenabgabe wird heute abgesegnet

25. August 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Die Bundesregierung will nach Medienberichten heute einen Gesetzentwurf verabschieden, der den hiesigen Finanzsektor maßgeblich verändern könnte. Im Fokus steht dabei die Einführung einer Bankenabgabe und eines Insolvenzrechts für schiefliegende Institute. Noch bis Jahresende sollen die Pläne im beschleunigten Verfahren verabschiedet werden, verlautete es gestern aus dem Finanzministerium. Unter der Überschrift „Berlin bringt Bankenabgabe auf den [...]



Angst vor dem „Stresstest-Freitag“

19. Juli 2010 | Von | Kategorie: Top News

committeeDie für diesen Freitag, den 23. Juli, geplante Veröffentlichung der Ergebnisse des EU-Bankenstresstests wirft ihre Schatten voraus und sorgt für wachsende Unruhe unter den Finanzinstituten und Marktakteuren.
Der heutige „Platow Brief“ meint zu wissen: „Bank-Branche befürchtet Chaos bei Stresstest-Veröffentlichung“. Um 18:00 Uhr deutscher Zeit sollen am Freitag alle 91 getesteten Institute in der EU ihre Ergebnisse auf Grundlage eines Formblattes veröffentlichen – dies schließt auch die 14 deutschen Banken, u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank und WestLB, mit ein. Der Vordruck müsse jedoch noch final abgestimmt werden. Unmittelbar anschließend, so heißt es in der dem „Platow Brief“ vorliegenden Anweisung der BaFin, werden die nationalen Aufseher und das federführende CEBS die Ergebnisse noch einmal zusammenfassend darstellen und mit Informationen zum Verfahren…



EU-Bankenstresstest soll deutlich ausgeweitet werden

28. Juni 2010 | Von | Kategorie: Top News

stresstestsDie EU-Bankenstresstests und die Behandlung der entsprechenden Ergebnisse stehen weiter im Mittelpunkt der Wirtschaftspresse.
Wie die Financial Times aktuell berichtet, könnten in den nächsten EU-Bankenstresstest weitaus mehr Institute einbezogen werden, als bislang. Demnächst sollen die Resultate des jüngsten, vom Gremium der europäischen Bankenaufseher (CEBS) verantworteten Test publik gemacht werden – dieser habe jedoch nur 26 EU-Banken im Fokus. Die nächste Überprüfung könne bis zu 100 Banken treffen. Hintergrund sind u.a. Informationen, wonach die EU vorsieht, dass auch die deutschen Landesbanken in die nächsten, schärfer formulierten Stresstests einbezogen werden. „Mit dem Schritt würde die EU auf den zunehmenden Druck reagieren, die Stresstests im Finanzsektor auszuweiten. Bislang umfassen sie lediglich große, grenzüberschreitend tätige Banken“, erklärt die Börsen-Zeitung…



Geplante Bankenabgabe sorgt für aufgeregtes Stimmengewirr

24. März 2010 | Von | Kategorie: Top News

papers5Die konkretisierten Pläne für die Einführung einer Bankenabgabe stoßen auf ein breites Medienecho.
„Bund bürdet Banken Milliardenlast auf“, titelt das Handelsblatt, und die Börsen-Zeitung erkennt: „Abgabe belastet vor allem Großbanken“. Nach Reuters-Informationen plant die Regierungskoalition mit Einnahmen in Höhe von 1 Mrd. Euro pro Jahr – hingegen sehen Finanzexperten gar Einnahmen von 9 Mrd. Euro für einen künftig institutionalisierten SoFFin. Genaue Details zur Ausgestaltung der Abgabe sind jedoch nach wie vor nicht bekannt. Experten erwarten jedoch eine Orientierung am US-Modell, das eine 0,15 prozentige Abgabe auf die Bilanzsumme abzüglich Kundeneinlagen vorsieht – auf dieser Grundlage errechnet man benannte 9 Mrd. Euro. „Allein auf die Deutsche Bank entfielen davon 2,2 Mrd. und gut 1,2 Mrd. Euro auf…



„Allfinanzaufsicht“: Neue Bundesbankholding mit vier Säulen

23. März 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

Nach Ansicht der „Welt am Sonntag“ steht Bundesbank-Präsident Axel Weber nach dem Zusammengehen seiner Institution mit der BaFin zu einer deutschen „Allfinanzaufsicht“ verstärkt in Verantwortung und zugleich im öffentlichen Fokus. Das Blatt berichtet über das morgen zur Abstimmung in der Unionsfraktion stehende Modell, wonach eine künftige Bundesbankholding aus vier Säulen bestehen wird. Säule eins werde [...]



„Bad Bank“-Pläne entfachen breite Debatte / Preisfindung für toxische Wertpapiere entscheidend

11. Mai 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers13Im Zuge der aktuellen Planungen des Bundesfinanzministeriums und des Wirtschaftsressorts zur Einrichtung eines Systems so genannter „Bad Banks“, haben sich Experten mit deutlicher Kritik zu Wort gemeldet.
Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, dass sich die Ministerien mit der EU-Kommission darauf geeinigt hätten, dass die an die „Bad Bank“ ausgelagerten toxischen Assets von den Banken mit einem Anteil von 10 Prozent an den Staat zurückgezahlt werden müssen. Das macht nach Meinung der Experten eine Auslagerung praktisch unmöglich. Angeführt wird das Beispiel der Commerzbank, die bei einer Übergabe ihrer problematischen Wertpapiere (Volumen 55 Mrd. Euro) mit einer Belastung von…