Beiträge zum Stichwort ‘ Thorsten Höche ’

Regulierungsdichte wird weiter zunehmen

1. Juli 2013 | Von | Kategorie: Regulierung

In einem Gastbeitrag für die „Börsen-Zeitung“ erwartet Thorsten Höche, Chefsyndikus des Bundesverbands deutscher Banken (BdB), eine Zunahme der Regulierungsdichte für Banken und Finanzmärkte.
Im Prolog des Beitrags beschreibt Höche die Lage wie folgt: „Mehr als 50 Gesetze und Regulierungen sind seit der Lehman-Insolvenz erlassen worden – Die neue Art der Regulierung wird weiter um sich greifen.“ Fazit des Autors: „Die neue Art der Regulierung, noch dazu in der Praxis durch Prüfungen nicht zuletzt von Aufsichtsbehörden kontinuierlich evaluiert, wird .. weder wieder verschwinden noch reduziert werden. Sie ist gekommen, um zu bleiben – und sie wird weiter um sich greifen.“ Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ hält derweil viele zentrale Grundideen der europäischen Bankenregulierer in den vergangenen Jahren für falsch: „Die Politiker haben sich viele Eingriffe…



Bankenverband legt eigenen Plan zur Bankenrestrukturierung vor

30. März 2010 | Von | Kategorie: Regulierung

artikelDer Bundesverband deutscher Banken (BdB) hat gestern ein Eckpunktepapier zur Bankenrestrukturierung vorgestellt, das von der heutigen Wirtschaftspresse aufgegriffen wird.
„Banken legen Notfallplan vor“, überschreibt die Financial Times Deutschland ihren Beitrag und kritisiert, dass sich darin keine Hinweise finden lassen, woher sich der gewünschte Fonds zur Stabilisierung einer Bank in einer Notlage speisen solle. „Bei dieser Gretchenfrage bleiben die Banken dem Steuerzahler eine Antwort schuldig“, moniert Christian Ahrendt, Insolvenzrechtsexperte der FDP-Bundestagsfraktion. Kernpunkt der BdB-Pläne sind klare Entscheidungskompetenzen und Transparenz für alle Beteiligten im Falle der Schieflage einer Bank. „Wenn es soweit kommt, muss…