Beiträge zum Stichwort ‘ Tiemo Kracht ’

„Sonderkonjunktur“ für Risikoexperten

27. August 2012 | Von | Kategorie: Top News

sysriskUm ihre Risikoabteilungen im Nachlauf der Finanzkrise zu stärken, befinden sich die Finanzinstitute im verschärften Wettbewerb auf der Suche nach Naturwissenschaftlern.
In einer Trendanalyse beleuchtet der „Tagesspiegel am Sonntag“ diese Entwicklung und sieht insbesondere Physiker und Mathematiker mit Promotion gefragt. „Der Kampf um Fachkräfte wird auch auf diesem Feld immer aggressiver geführt, die Institute werben gezielt an den Universitäten und bei der Konkurrenz”, wird Dirk Lubig von der Beratungsfirma Bain & Company zitiert. Derzeit würden die Banken die Risikoabteilungen als „heilige Kühe“ behandeln und deren Ausbau vorantreiben – „aus Angst vor möglicher negativer Signalwirkung und schlechter Publicity”, erklärt Lubig. „Die Banken haben die Vergrößerung der Risikoabteilungen auch als Selbstschutzfunktion gesehen…



Mangel an Risikoexperten absehbar

12. Mai 2010 | Von | Kategorie: Top News

risikomanagementDas heutige Handelsblatt sieht die deutschen Banken an ihren Risikonetzen „flicken“.
Hintergrund ist eine Umfrage der Zeitung bei den Finanzinstituten, die ergeben habe, das diese seit Ausbruch der Finanzkrise im Bereich Risikomanagement „massiv nachgerüstet“ und dabei in Technik und Personal investiert haben. Die Suche der Banken nach Risikoexperten spiegele sich auch auf dem entsprechenden Arbeitsmarkt wieder, erkennt Tiemo Kracht, Geschäftsführer bei Kienbaum Executive Consultants. „Die Zahl der Suchmandate ist in unserem Haus seit 2007 jedes Jahr um zehn bis 15 Prozent gestiegen“, wird der Experte im Beitrag zitiert. Auch Eike Bieber, Beraterin bei Pierre Audoin Consultants (PAC), berichtet über den klaren Trend – verbindet diesen jedoch auch mit der Warnung vor knapp werdenden Kapazitäten: „Heute ist sogar schon ein Engpass absehbar für sehr qualifizierte Experten.“ Dies könne auf lange…