Beiträge zum Stichwort ‘ Verbriefung ’

„Verwirrende“ Pläne zur EU-Bankenregulierung in der Kritik

5. August 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers9Karel Lannoo, Chef des Think-Tanks Centre for European Policy Studies (CEPS), kritisiert in einem Beitrag für die heutige Financial Times Deutschland, dass die meisten Vorschläge der EU zur Bankenregulierung die „ohnehin verwirrenden Regeln“ noch komplizierter machen.
So hätten schon die komplexen, bankinternen Risiko-Gewichtungen unter Basel II die Aufseher darin behindert, die immer größer werdende Verschuldung des Finanzsystems zu erkennen. Die Krise habe einen zentralen Schwachpunkt der Basel-Risikogewichtung aufgedeckt: „Sie bevorzugt Immobilien stark. Für Hypothekenkredite müssen Banken nur halb so viel Eigenkapital hinterlegen wie für Firmenkredite, bei Wohnbaufinanzierung manchmal sogar nur 35 Prozent.“ …



Erneute Verschärfung der Eigenkapitalregeln / Pläne für “Leverage Ratio” im Herbst erwartet

14. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers13Die Europäische Kommission und der Baseler Ausschuss haben gestern miteinander abgestimmte Vorschläge vorgelegt, nach denen die Eigenkapitalanforderungen an Finanzinstitute für Risiken im Handelsbuch und für komplexe Verbriefungen ab 2011 deutlich verschärft werden sollen.
Die Kommission stellte außerdem Vorschläge zur Begrenzung von Boni an Bankmanager vor. Die Vorlagen stoßen in der heutigen Presseberichterstattung auf ein breites Echo. „Neues Basel II macht Banken ärmer“, überschreibt die Financial Times Deutschland ihren Bericht und verweist auf jüngste Einschätzungen der Deutschen Bank. „Schärfere Eigenkapitalregeln für Banken“, sieht die Frankfurter Allgemeine Zeitung und das Handelsblatt konstatiert knapp: „EU greift…



Mit “Fingerabdrücken” zur Wiederbelebung des Verbriefungsmarktes?

10. Juli 2009 | Von | Kategorie: Top News

fingerprintsIn einem „Ordnungspolitischen Einspruch“ für das Handelsblatt kritisiert der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, die bisher anvisierten Maßnahmen zur Ankurbelung der Kreditvergabe der Banken.
So sei die Bundesregierung auf europäischer Ebene mit der Forderung gescheitert, die prozyklischen Basel II-Eigenkapitalregeln auszusetzen. “Ohne verbindliche Ersatzregelung [...] wird dies auch künftig zu Recht keine Mehrheit finden, so berechtigt das Anliegen ist, solche Regelungen hier wie bei der Zeitwertbilanzierung zu entschärfen“, betont Hüther. Auch das Modell der Bad Banks ruft beim IW-Chef keine sonderliche Begeisterung hervor. Dadurch werde den Banken „keine definitive Entlastung“ ermöglicht. Hüther sieht hingegen eine mögliche Lösung, „wenn die im Zuge der Krise…



EU-Kommission will Eigenkapitalregeln für Banken nochmals verschärfen

26. Mai 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers13Die EU-Kommission dringt vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise auf weitere, strenge Vorschriften für die Bankenbranche.
Ein interner Entwurf zur Anpassung von Basel II, aus dem die heutige Börsen-Zeitung zitiert, sieht eine Verschärfung der Eigenkapitalvorschriften für strukturierte Finanzprodukte vor. Der Gesetzesvorlage zufolge, sieht die Kommission die Notwendigkeit „zusätzliche regulatorische Korrekturen“ zu implementieren, „um Defizite bei Kapitalunterlegung und Risikomanagement zu beseitigen“. So wird beim Selbstbehalt der Emittenten von Kreditverbriefungen nochmals nachgesteuert. „Danach sollen die Banken für hochkomplexe strukturierte Finanzprodukte, die mit Verbriefungen unterlegt sind, mehr Eigenkapital vorhalten als für reguläre Verbriefungen mit Kreditforderungen. Zudem sollen…



BVMW fordert 2-jährige Aussetzung von Basel II

13. Mai 2009 | Von | Kategorie: Basel III

Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven, hat sich in einem Gespräch mit EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Joaquín Almunia dafür ausgesprochen, dass Basel II-Regelwerk befristet auszusetzen. „Als Folge der anhaltenden Finanzkrise hat Basel II die Kredite für Klein- und Mittelbetriebe verteuert. Deshalb plädieren wir dafür, das Regelwerk für mindestens zwei Jahre außer Kraft zu [...]



EU-Parlament verabschiedet Eigenkapitalrichtlinien / Neuer Widerstand bei Definition des Kernkapitals

7. Mai 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

artikelDie deutschen Abgeordneten im Europaparlament, die versucht hatten im Zuge der Verabschiedung der EU-Eigenkapitalregeln für Banken (CRD/Basel II) einen höheren Selbstbehalt bei Kreditverbriefungen durchzusetzen, sind mit ihrem Unterfangen gescheitert.
Das Parlament verabschiedete gestern den von Basel II-Chefunterhändler Othmar Karas ausgehandelten Kompromiss-Entwurf, demnach die Finanzinstitute künftig 5 Prozent der verbrieften Forderungen in ihren Büchern behalten müssen. Für diese Regelung stimmten 454 Abgeordnete, während sich für den Änderungsantrag (10 Prozent Selbstbehalt) des deutschen EVP-Abgeordneten Werner Langen nur 159 Unterstützer fanden und dem Vorschlag des Sozialdemokraten Udo Bullmann (15 Prozent Selbstbehalt) nur 136 Abgeordnete zustimmten. Die vorgesehene Regelung, wonach die EU-Kommission…



FTD: Debatte um Basel II und Kreditklemme ist Wahlkampf-Theater

6. Mai 2009 | Von | Kategorie: Basel III

„Bei uns verklemmt nix“, so das knappe Fazit von Tobias Bayer, Kolumnist für die Financial Times Deutschland, beim Blick auf das immer wieder bemühte Szenario einer Kreditklemme. Der Autor erkennt in Aussagen wie von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt – Zitat: „Deutschland steuert auf eine Ratingfalle zu“ – reines Wahlkampfkalkül. „Heim, Hof, Kirche und der Duschring-Weltmarktführer aus [...]



Kampfabstimmung um EU-Eigenkapitalrichtlinie? / Diskussion um Kreditverbriefungen

3. Mai 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers5Entgegen der jüngsten Einschätzung, wonach der Streit zwischen Europaparlament und EU-Finanzministerrat beigelegt sei, relativiert das Handelsblatt diese optimistische Voraussage.
Das Europaparlament hadere doch noch mit der EU-Eigenkapitalrichtlinie für Banken (Basel II). Dabei verlaufe die Front mitten durch die konservative EVP-Fraktion: Der Basel II-Chefunterhändler Othmar Karas wolle das Regelwerk diese Woche in der vorliegenden Form verabschieden. Das hieße, dass Banken bei Kreditverbriefungen fünf Prozent der Kreditsumme in ihren Büchern halten müssen. Dem vergangene Woche umrissenen Kompromiss zufolge, hätte dieser Selbstbehalt eventuell zu einem späteren Zeitpunkt erhöht werden können. Die EU-Kommission sollte dazu Ende 2009 einen Bericht vorlegen…



EU-Parlament will Eigenkapitalregeln nun doch durchwinken / Widerstand gegen deutsche Sonderregelung

29. April 2009 | Von | Kategorie: Top News

papers13Nach Bericht des heutigen Handelsblatts scheint der um den Selbstbehalt bei Forderungsverbriefungen entbrannte Streit zwischen Europaparlament und dem EU-Finanzministerrat vorerst beigelegt.
Das Parlament werde die neue Richtlinie zu den Eigenkapitalregeln der Banken (CRD) nun aller Voraussicht nach, nächste Woche verabschieden, zitiert das Blatt Brüsseler Kreise. Demnach bleibe bei der Regelung, dass Banken bei Kreditverbriefungen künftig fünf Prozent der verkauften Kreditsumme in ihren Büchern halten müssten. Abgeordnete der konservativen EVP-Fraktion hatten auf einen verbindlichen Selbstbehalt von zehn Prozent bestanden. Die Parlamentarier der sozialistischen Fraktion forderten gar 15 Prozent und…



Streit um Selbstbehalt bei Verbriefungen: EU-Parlament stoppt Verabschiedung der Eigenkapitalregeln

17. April 2009 | Von | Kategorie: Regulierung

papers4Gestrige Medienberichte gaben sich noch zuversichtlich, dass es bei der Neuregelung der Eigenkapitalregelungen für Banken auf EU-Ebene zu einem zeitnahen Kompromiss kommen könnte. Die heutige Berichterstattung der Wirtschaftspresse lässt jedoch neues Konfliktpotenzial erkennen.
„Eigentlich wollte das Europaparlament den Entwurf nächste Woche absegnen, doch nun verschwand er plötzlich von der Tagesordnung“, berichtet das Handelsblatt. Als Grund sieht das Blatt den parteiübergreifend Protest gegen die – nach Auffassung vieler Abgeordneter unzureichende – Risikovorsorge der Banken bei Kreditverbriefungen. Auch die Financial Times Deutschland konstatiert: „EU zankt erneut um Finanzgesetze.“ Abgeordnete der konservativen EVP-Fraktion würden auf einen…